Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Formaxx und der Nikolaus: Laufend Spenden sammeln

//
Unter dem Motto „Run For Kids“ starten beispielsweise der Leiter des Hamburger Formaxx-Büros, Frank Lamker, seine Kollegen und weitere Läufer für einen guten Zweck: Mit jedem zurückgelegten Kilometer unterstützen sie Bildungsprojekte für Kinder. 37 Standorte des Finanzvertriebs organisieren einen „Nikolauf“, rund 4.000 Läufer haben sich insgesamt angemeldet.

Die erzielten Spenden fließen zur Hälfte in das Aktionsprogramm „Bildung für alle“ der UN-Kulturbehörde Unesco. Die andere Hälfte der Einnahmen kommt der Finanz-Aufklärungskampagne „Max, Manni & die Moneten“ der Stiftung Qualität formt Zukunft (QFZ) zu Gute.

Die Formaxx-Führungsriege zählt zu den Gründern der QFZ (siehe Interview mit Stiftungsvorstand Thomas Walter), die sich seit der Gründung in 2007 für eine höhere Qualität der Finanzberatung und verbesserte Finanzkenntnisse in der Bevölkerung einsetzt.
Beim „Nikolauf“ zählt jeder Kilometer: Alle Teilnehmer haben im Vorfeld Sponsoren gesucht, die einen festen Betrag pro tausend Meter stiften - je länger die zurückgelegte Strecke, desto höher die gesamte Spendensumme. Derjenige Läufer, der die meisten Spenden einwirbt, erhält ein besonderes Dankeschön: TV-Sternekoch und Unesco-Pate Ralf Zacherl kocht einen Abend lang für den erfolgreichsten Spendensammler und seine Freunde.

„Bildung ist die Voraussetzung dafür, dass Kinder ihr Recht auf ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben wahrnehmen können. Deshalb möchten wir mehrere Projekte in diesem Bereich fördern“, betont Formaxx-Vorstand Eugen Bucher.

Mehr zum Thema
Formaxx stockt Aufsichtsrat auf
Formaxx-Studie: Berufsanfänger und Senioren vernachlässigen Finanzberatung
Formaxx: „Wir schwimmen gegen den Strom“
nach oben