Foto: Getty Images

Foto: Getty Images

Forsa-Umfrage

Frisch Verheiratete wollen sich gemeinsam absichern

Viele Paare sichern sich gemeinsam für ihre Zukunft ab. Das zeigt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Swiss Life Select. Die Marktforscher habenPaare befragt, die in den vergangenen drei Jahren geheiratet haben oder dieses Jahr heiraten wollen.

Die große Mehrheit der Paare (88 Prozent) hat gemeinsame Vorsorgepläne. Dabei sprachen sich Männer und Frauen gleichmermaßen für die gemeinsame Absicherung aus.

Unterschiede im Zuspruch gab es in den verschiedenen Gehaltsgruppen. Hier gilt: Je höher das Einkommen, desto mehr achten die Verheirateteten auf eine gemeinsame Vorsorge.

Unter den Paaren mit mindestens 3.000 Euro Nettohaushaltseinkommen planen 93 Prozent eine gemeinsame Vorsorge, bei Paaren mit einem Nettoverdienst zwischen 2.000 und 3.000 Euro tun dies 87 Prozent, unter den Paaren mit weniger als 2.000 Euro Nettogehalt denken nur 82 Prozent über eine gemeinsame Vorsorge nach.

Mehr zum Thema
Roß übergibt an DresigViridium mit neuer Führung Private Renten-PoliceVersicherer Ideal und Basler bauen Partnerschaft aus Pandemiesicher?Eiopa bittet 5 deutsche Versicherer zum Stresstest