Rolf Tilmes

Rolf Tilmes

FPSB: Verband der Finanzplaner mit neuer Führung

//
Der Finanzplaner-Verband FPSB Deutschland hat Rolf Tilmes zum Vorstandschef ernannt. Tilmes folgt auf Rudolf Fuhrmann, der nach Verbandsangaben aus Altersgründen auf eine Wiederwahl verzichtet hatte.

Tilmes, der bisher die Position des Schriftführers bekleidete, gehört dem Verband seit seiner Gründung 1997 als Vorstandsmitglied an. Tilmes ist seit 2009 Dekan der EBS Business School, die das Zusatzstudium zum Certified Financial Planner (CFP) und Certified Foundation and Estate Planner (CFEP) anbietet. Darüber hinaus gehört Tilmes seit kurzem dem Vorstand des BAI Bundesverband Alternative Investments in Bonn an.

Tilmes‘ Position als Schriftführer übernimmt Maximilian Kleyboldt. Der 45-Jährige arbeitet seit 2001 bei Credit Suisse Deutschland in Frankfurt im Private Banking, schwerpunktmäßig als Experte in Vermögensstrukturierungsfragen. Kleyboldt ist außerdem als Vorstandsmitglied beim Netzwerk der Finanz- und Erbschaftsplaner (nfep) aktiv und hat in diesem Jahr die „Finanzplaner Fortbildung“ gegründet.

Darüber hinaus rückt Ingolf Jungmann als 1. Beisitzer in den FPSB-Vorstand auf. Der Vizepräsident und Geschäftsführer der Frankfurt School of Finance & Management, die ebenfalls CFP- und CFEP-Lehrgänge anbietet, löst Christian W. Höninger ab, der nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stand.


Der Financial Planning Standards Board Deutschland (FPSB Deutschland) mit Sitz in Frankfurt am Main ist der Zusammenschluss von rund 1.200 Certified Financial Planner  (CFP). Der FPSB Deutschland regelt auch das Zertifizierungsverfahren der Certified Foundation and Estate Planner (CFEP) als Nachlass- und Erbschaftsplaner in Deutschland.

Weitere Informationen über den Verband sowie über die Zertifikatslehrgänge finden Sie ab Donnerstag in der aktuellen Ausgabe von DAS INVESTMENT.

Mehr zum Thema
BAI erweitert Vorstand Finanzberatung: Vermögende Kundinnen sind oft unzufrieden