Fränkischer Immobilienverwalter

Project wird Mitglied im Zentralen Immobilien Ausschuss

Der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment ist dem Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA), dem Unternehmer- und Verbändeverband der deutschen Immobilienwirtschaft, beigetreten. Die inhaltliche Arbeit des ZIA findet in Ausschüssen und Plattformen statt, die insgesamt mit rund 400 Experten aus den Mitgliedsunternehmen besetzt sind. In regelmäßigen Sitzungen arbeiten die Mitglieder an der Meinungsbildung zu immobilienpolitischen Themen.

„Wir möchten gemeinsam mit den anderen Mitgliedern die Zukunft der deutschen Immobilienbranche positiv mitgestalten und freuen uns künftig an den vielfältigen Aufgaben des ZIA konstruktiv mitzuwirken“, so Matthias Hofmann, Vorstand der PROJECT Investment AG. Das Unternehmen möchte vor allem Themen der Nachhaltigkeit wie Transparenz, Risikomanagement und Ökologie bei Investoren in Immobilieninvestments ins Gedächtnis rufen.

Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) gehört zu den bedeutendsten Interessenverbänden der Branche. Er versteht sich als Stimme der Immobilienwirtschaft und spricht mit seinen Mitgliedern, darunter 22 Verbände, für 37.000 Unternehmen der Branche. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfältigkeit eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung zu geben, die ihrer Bedeutung für die für die Volkswirtschaft entspricht. Weitere Informationen unter www.zia-deutschland.de

Mehr zum Thema