LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
Aktualisiert am in AltersvorsorgeLesedauer: 6 Minuten

Altersvorsorge in Deutschland Private Rentenversicherungen werden flexibler und grüner

Das Altersvorsorge-Rating von Franke und Bornberg soll Vermittlern und ihren Kunden helfen, sich bei der Wahl einer privaten Rentenversicherungen zu entscheiden. Aktuell beobachten die Branchenexperten aus Hannover einen Rückgang des Angebotes: Konnten beim Altersvorsorge-Rating 2021 noch 650 Tarife untersucht werden, sind es in diesem Jahr lediglich noch 444 Policen am deutschen Markt. 

„Als Reaktion auf den Zinsschwund haben sich die meisten Versicherer komplett vom Riester-Neugeschäft verabschiedet. Die erforderliche Beitragsgarantie ist kaum noch darstellbar“, erklärt Michael Franke. Der Geschäftsführer von Franke und Bornberg weiter: „Klassiktarife bewegen sich ebenfalls im Rückwärtsgang. Nur ein gutes Drittel der Gesellschaften hat noch Klassik im Angebot.“ 

Die Rentenphase wird immer flexibler 

Als weiteren Trend beobachten die Analysten eine immer flexiblere Rentenphase. Dahinter steht die Option, auch nach Rentenbeginn auf das Deckungskapital zugreifen zu können. Das kann in Form von Entnahmen, Kapitalabfindung der Todesfallleistung oder temporär erhöhte Rentenzahlungen erfolgen. Fondsentnahmepläne im Rentenbezug fallen ebenfalls in diese Kategorie. 

 

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Einige Versicherer setzen auf „grüne“ Produkte mit eingeschränkter grüner Fondsauswahl. So gibt es in der dritten Schicht aktuell neun Fondstarife, die explizit einen Bezug auf Nachhaltigkeit im Namen tragen. Und manche Tarife bieten Bausteine, welche die Fondsauswahl auf nachhaltige Fonds beschränken. 

Basis-Rente (1. Schicht): Reichhaltiges Angebot, viele Top-Bewertungen

AV-Rating: Gesamtergebnis Basis-Renten nach Konzepten
AV-Rating: Gesamtergebnis Basis-Renten nach Konzepten © Franke und Bornberg GmbH

Mit einem Neuzugang von 101.100 Verträgen im Jahr 2021 legte die Assekuranz das beste Neugeschäft seit 2014 vor. Die Zahl der Anbieter ist 2022 geringfügig von 46 auf 43 Versicherer gesunken. Der Qualität tut dies keinen Abbruch: knapp 50 Prozent der insgesamt 156 untersuchten Tarife erreichen die höchste Bewertungsklasse FFF+ (hervorragend). Fonds-Tarife (65) und garantieorientierte Hybrid-Tarife (44) machen die Mehrzahl des Angebotes aus. Klassik (8) und Neue Klassik (5) sind nur noch in homöopathischen Mengen vertreten. 

Tipps der Redaktion