Reinhard Berben will Franklin Templeton Ende März verlassen. | © Piotr Banczerowski

Franklin Templeton

Deutschland-Chef geht in Ruhestand

Der langjährige Deutschland-Chef der Fondsgesellschaft Franklin Templeton, Reinhard Berben, geht Ende März 2020 in Ruhestand. Das bestätigte das Unternehmen. Genaugenommen verantwortet Berben derzeit das Geschäft in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Nordeuropa.

Er kam im Oktober 2001 ins Unternehmen und betreute zunächst als Manager Retail-Sales-Maklerpools und Finanzberater. Geschäftsführer ist er seit 2004. Bevor er zu Franklin Templeton kam, war Berben zehn Jahre im Investmentbanking bei Sal. Oppenheim.

Im Februar übernimmt zunächst Südeuropa-Chef Michel Tulle Berbens Aufgaben zusätzlich. Erst dann wolle man entscheiden, ob es einen neuen Deutschland-Chef geben wird, heißt es vom Unternehmen. Neben Berben ist derzeit auch der Leiter des Vertriebs an institutionelle Kunden, Stefan Bauer, Geschäftsführer in Deutschland.

nach oben