: Französische Fondsboutique steuert Deutschland an

Französische Fondsboutique steuert Deutschland an

//
„Wir hoffen, dass dieser Schritt in unserer internationalen Entwicklung unsere Kundenbasis weiter verbreitern wird. Derzeit sind wir noch zu 85 Prozent mit unserem Heimatmarkt verbunden“, sagt die Leiterin des internationalen Geschäfts, Lydia Chaumont, dem britischen Nachrichtenportal Citywire. Zunächst bringt der französische Spezialist für Wandelanleihen, Acropole Asset Management drei Fonds in Österreich auf den Markt. Später soll es auch nach Deutschland gehen. Insgesamt managen die Franzosen sechs Wandelanleihen-Fonds. Je einen für Asien und Europa, zwei globale, einen mit fester Laufzeit und einen Hedge-Fonds für Long-Short-Arbitrage. Im Juni 2006 gegründet, verwaltet Acropole derzeit rund 450 Millionen Euro.

Mehr zum Thema
Fisch bringt ersten grünen Wandelanleihenfonds auf den MarktInterview: Sind Wandelanleihen noch attraktiv?Neuer Wandelanleihen-Fonds von Vontobel