nachhaltigkeit powered by M&G Investments
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in Studien & UmfragenLesedauer: 1 Minute

Clark-Studie Frauen und Jüngere wollen nachhaltige Versicherungen

Frau pflanzt eigenes Gemüse im Garten ein
Frau pflanzt eigenes Gemüse im Garten ein: Auch "grüne" Versicherungen sind bei Frauen beliebter als bei Männern. | Foto: Imago Images / Westend61

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland (54 Prozent) legen Wert darauf, dass ihr Versicherer nachhaltig handelt und Regeln zum Umweltschutz beachtet. Das zeigt eine Umfrage des digitalen Versicherungsmanagers Clark in Zusammenarbeit mit Yougov, bei der mehr als 1.000 Menschen befragt wurden.

 

 

17 Prozent der Befragten ist das nachhaltige Handeln ihres Versicherers „sehr wichtig“, weiteren 37 Prozent ist es „eher wichtig“, so das Studienergebnis. Und je jünger die Studienteilnehmer sind, desto mehr Bedeutung messen sie der Nachhaltigkeit bei. So geben 68 Prozent der 18- bis 24-Jährigen an, dass ihnen Umweltschutz bei ihren Versicherungen sehr oder eher wichtig ist. In der Gruppe der 45- bis 54-Jährigen sagen dies nur 47 Prozent.

Fast jedem 3. Mann ist Nachhaltigkeit bei Versicherungen nicht wichtig

Mehr als jeder vierte Deutsche (27 Prozent) sagt hingegen, dass es ihm eher unwichtig (17 Prozent) oder sehr unwichtig (10 Prozent) ist, ob sein Versicherer Regeln zum Umweltschutz beachtet. Dabei ist der Anteil der Männer höher als der der Frauen: 31 Prozent der Männer geben an, dass ihnen Umweltschutz hinsichtlich Versicherungen sehr oder eher unwichtig ist. Bei den Frauen sind das nur 22 Prozent.