Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in VersicherungenLesedauer: 2 Minuten

Friends Provident mit neuem Anlagekonzept

Stefan Giesecke
Stefan Giesecke
Das neue „FPI Portfolio TopVermögensverwalter“ kombiniert zehn aktive Investmentansätze, die alle in eine Vielzahl von unterschiedlichen Anlageklassen investieren können.

Bei den Vermögensverwaltern handelt es sich um folgende Privatbanken und Kapitalanlagegesellschaften: Warburg Invest, Hamburger Sparkasse (Haspa), Morningstar Associates Europe, DJE Kapital, Carmignac Gestion, C-Quadrat, Ethenea, Sal. Oppenheim, Pimco und Smart-Invest.

Jede Anlage hat dabei einen festen Anteil von 10 Prozent am Gesamtportfolio. Durch die unterschiedlichen Wertentwicklungen der Einzelstrategien können sich die Anteile im Portfolio im Laufe eines Anlagejahres verschieben. Dem wirkt FPI über ein automatisches Rebalancing einmal im Jahr entgegen.

Garantie ist auf Wunsch auch zu haben

Das „FPI Portfolio TopVermögensverwalter“ ergänzt das bisherige Angebot aus Einzelfonds, Höchststandssicherungsfonds, gemanagten und vermögensverwaltenden Portfolios. Jeder Vertragsinhaber kann zudem zu jeder Anlagestrategie eine Garantie hinzuwählen, die zum vereinbarten Rentenbeginn die Höhe der eingezahlten Beiträge absichert. Die Garantie kostet fünf Prozent der Beiträge.

„Das Kapitalanlagerisiko wird bei dem FPI Portfolio TopVermögensverwalter breit gestreut. Zehn erfahrene Vermögensverwalter variieren je nach Marktlage die Portfolioallokation, um mit ihren Lösungsstrategien Renditechancen zu nutzen und das Risiko von Kursverlusten zu reduzieren“, sagt Stefan Rueb, Investment-Manager bei der fpb AG, der Vertriebsmanagementgesellschaft von FPI.

„Mit diesem Portfolio treffen wir den Nerv der Zeit. Makler und Kunden sind auf der Suche nach Alternativen zu den konventionellen Deckungsstockpolicen, deren Bedeutung erheblich sinken wird“, ergänzt Stefan Giesecke, Vorstand der fpb. „Erstens, das Portfolio ist einfach zu erklären. Zweitens, die Kapitalanlage übernehmen Experten, die unabhängig vom Versicherer sind, und drittens haben die Versicherten eine Chance auf mehr Rendite und mit der Friends-Garantie die Sicherheit des Beitragserhalts.“ 

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung