Aktualisiert am 10.09.2021 - 17:09 UhrLesedauer: 2 Minuten

Christoph Frank und Roger Peeters von PFP Advisory „Früchte vom Kaliber Amazon hängen hoch“

Christoph Frank (links) und Roger Peeters von der Frankfurter Anlageberatung PFP Advisory.
Christoph Frank (links) und Roger Peeters von der Frankfurter Anlageberatung PFP Advisory. | Foto: PFP Advisory

DAS INVESTMENT: Herr Frank, Herr Peeters, Sie halten in erster Linie deutsche Nebenwerte, kaufen aber auch Dax-Titel. Was steckt hinter dieser Strategie?

Christoph Frank: Wir gehen unvoreingenommen an die Sache heran und legen uns generell nicht auf bestimmte Unternehmensgrößen, Anlagestile oder Industrien fest. Wer im Dax unterwegs ist, setzt auf bewährte Unternehmen, deren Wachstumskurve aber möglicherweise bereits wieder abflacht. Kleinere Unternehmen wachsen dagegen tendenziell stärker. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Dieser Artikel richtet sich ausschließlich an professionelle Investoren. Bitte melden Sie sich daher einmal kurz an und machen einige berufliche Angaben. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.

Mehr zum Thema
15 Fonds im CrashtestDie besten Fonds für asiatische Nebenwerte
Nebenwerte-FondsDie 10 größten Positionen im Acatis Aktien Deutschland ELM
Investieren in deutsche NebenwertePerlen der Tech-Branche