Von links nach rechts: Andreas Utermann, Tobias C. Pross, Deborah Zurkow | © AGI

Führungswechsel

Utermann verlässt Allianz Global Investors

Der Unternehmens- und Investmentchef von Allianz Global Investors (AGI), Andreas Utermann, verlässt Ende 2019 das Unternehmen. Das teilt AGI mit. Wohin Utermann im neuen Jahr wechseln wird, ist noch nicht bekannt. Seine Nachfolge ist bereits geregelt. Der globale Vertriebschef Tobias C. Pross und die Chefin für Alternative Anlagen, Deborah Zurkow, übernehmen Utermanns Posten. Pross wird Unternehmenschef (CEO), Zurkow Investmentchefin. Utermann wird die beiden bis Ende Juni 2020 beraten.

Der scheidende Chef kam 2002 zur Allianz. Im Jahr 2012 wurde er Investmentchef und zunächst eine Hälfte der Unternehmensdoppelspitze neben Elizabeth Corley. Corley gab ihren Posten aber im März 2016 ab. Seitdem steht Utermann allein an der Spitze.

Tobias Pross arbeitet seit 20 Jahren für die Allianz. Er hatte mehrere Leitungspositionen im Vertrieb und war für die internationalen Vertriebskanäle mitverantwortlich. Er sitzt seit 2015 im Global Executive Committee, dem obersten Leitungsgremium von AGI.

Deborah Zurkow kam 2012 zu AGI, um das Geschäft mit Infrastrukturfinanzierung (Infrastructure Debt) aufzubauen. Sie gehört seit 2016 dem Global Executive Committee an.

Jackie Hunt, Vorstandsmitglied der Allianz, sagt dazu: „Im Namen des gesamten Vorstandes möchte ich Andreas Utermann für die Leidenschaft, die Sorgfalt und die Weitsicht danken, die er in die Führung von AllianzGI über viele Jahre eingebracht hat. Wir werden ihn vermissen.“

nach oben