Für 354 Millionen Euro

BNP Paribas kauft die DAB Bank

//
BNP Paribas kauft 81,39 Prozent der Aktien der Unicredit-Tochter DAB Bank. Beide Gesellschaften haben sich auf einen Preis von 4,78 EUR pro Aktie geeinigt. Damit zahlt BNP Paribas 354 Millionen Euro für die Direktbank. Insgesamt ist die DAB Bank 435 Millionen Euro wert.

Mit der Übernahme will BNP Paribas das europäische Digital-Banking- und Brokerage-Geschäft ausbauen und die Anzahl ihrer deutschen Kunden in diesem Segment auf rund 1,4 Millionen nahezu verdoppeln.

Die DAB Bank ist in Deutschland und Österreich aktiv und hat dort 567.000 beziehungsweise 67.000 Kunden. Die Gesamteinlagen belaufen sich auf 5 Milliarden Euro; der Wertpapierbestand beträgt 30 Milliarden Euro.

Vor der Vertragsunterzeichnung müssen der Aufsichtsrats der Unicredit Bank sowie die Regulierungs- und Kartellbehörden zustimmen.

Mehr zum Thema