Aktualisiert am 27.08.2020 - 16:30 UhrLesedauer: 1 Minute

Für Anleihefonds Kames Capital senkt Managementgebühren

Sparschweine in einem Supermarkt: Anleihefonds von Kames Capital kosten im neuen Jahr weniger.
Sparschweine in einem Supermarkt: Anleihefonds von Kames Capital kosten im neuen Jahr weniger. | Foto: Getty Images

Die Fondsgesellschaft Kames Capital senkt im Januar 2020 die Management-Gebühren für in Dublin domizilierte Anleihefonds. B-Anteilsklassen kosten dann 30 Basispunkte weniger pro Jahr. Das Fondshaus will damit laut eigener Aussage sicherstellen, im Wettbewerb mit der Konkurrenz bestehen zu können.

Caption

Kames Capital gehört zum niederländischen Fondshaus Aegon Asset Management und verwaltet von Edinburgh und London aus 41,8 Milliarden Euro.

Tipps der Redaktion
Foto: Welche Fondskosten sich steuerlich absetzen lassen
Steuer-Experte Andreas BeysWelche Fondskosten sich steuerlich absetzen lassen
Foto: Fondskosten: „Was bitte schön ist das hier?
Wachtendorf-KolumneFondskosten: „Was bitte schön ist das hier?“
Foto: Deutsche Fonds sind teuer
Morningstar-Studie zeigtDeutsche Fonds sind teuer
Mehr zum Thema