Eine Police der Barmenia schützt nicht nur vor den finanziellen Folgen von Pflegebedürftigkeit (Foto: Pixel66/Fotolia)

Eine Police der Barmenia schützt nicht nur vor den finanziellen Folgen von Pflegebedürftigkeit (Foto: Pixel66/Fotolia)

Für den Fall der Fälle

So sichert die Barmenia gleich doppelt ab

//
Wer seinen Beruf nicht mehr ausüben kann und auch noch zum Pflegefall wird, bedarf doppelter Fürsorge. Die neue Police „Barmenia BU Pflegeplus“ bietet diesen Schutz. Ein einziger Vertrag schützt hier vor den finanziellen Folgen bei Berufsunfähigkeit und/oder Pflegebedürftigkeit. Wird eine Berufsunfähigkeit festgestellt, erhalten Kunden die vereinbarte BU-Rente, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Diese Zahlungen erfolgen, solange die Berufsunfähigkeit dauert: im Regelfall bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit für die BU-Police. Meist ist dies das Renteneintrittsalter. Werden Kunden wegen Pflegebedürftigkeit berufsunfähig, gewährt die Barmenia eine zusätzliche BU-Rente in gleicher Höhe.

Die monatliche finanzielle Unterstützung verdoppelt sich also, und zwar für den gesamten Zeitraum des BU-Schutzes. Im Versicherungsfall entfallen zudem die monatlichen Beitragszahlungen, was die Betroffenen zusätzlich entlastet. Dauert die Pflegebedürftigkeit über den Zeitraum des BU-Schutzes hinaus an, wird die Pflegerente im hohen Alter weitergezahlt – wenn nötig, bis ans Lebensende.

Ein Leben lang abgesichert Der lebenslange Pflegeschutz bleibt auch erhalten, wenn keine BU eintrat. Kommt es während des Ruhestands zur Pflegebedürftigkeit, haben die Versicherten Anspruch auf eine monatliche Pflegerente – und zwar lebenslang beziehungsweise für die gesamte Dauer der Pflegebedürftigkeit.

Nach dem Ende des ursprünglichen BU-Schutzes sinken zudem die monatlichen Beiträge deutlich – die Police bleibt so auch im Alter bezahlbar. „Versicherte können sich mit der Barmenia BU Pflegeplus einen preiswerten Komplettschutz
sichern“, sagt Frank Lamsfuß, Vertriebsvorstand der Barmenia Versicherungen.

Gerade in jungen Jahren fallen nur sehr geringe Prämien an. So zahlt ein 30-jähriger Rechtsanwalt für eine BU-Rente von 1.000 Euro anfänglich 48 Euro im Monat.

Auf Wunsch lässt sich eine Beitragsdynamik vereinbaren. Sie ist zwingende Voraussetzung für den Pflegeschutz im Alter. Denn die Beitragsdynamik baut diese Pflegefallversicherung auf. Alternativ kann der Kunde die Dynamik ganz oder teilweise für die Erhöhung der BU-Rente respektive der Pflege-BU-Rente nutzen. Ebenfalls möglich ist ein Aufstocken der Beiträge. „Eine erneute Gesundheitsprüfung ist dabei in vielen Fällen nicht erforderlich“, erklärt Lamsfuß.

Eine Verschlechterung des Gesundheitszustands gefährdet damit nicht den Versicherungsschutz. „Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil der Barmenia BU Pflegeplus ist, dass bereits zu Vertragsbeginn der Leistungsumfang und die Höhe der Pflegerente mit jeder Dynamikerhöhung garantiert sind. Damit bietet die Barmenia einen einzigartigen Tarif, der BU und Pflege überzeugend absichert“, kommentiert Lamsfuß.

>>Vergrößern


Grafik: Barmenia

Mehr zum Thema
Kfz-VersicherungDie meisten SUV im Osten unterwegs Unfall, BU, KfZ, VSHDas sind die neuen Policen-Produkte der Woche Policen-RankingDie meistgesuchten Versicherungen 2020