Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Für Öko-Beilagen-Fans: HDI-Gerling Two Trust

//
Für die Anlagestrategie „Zukunft“ wählt der Kölner Versicherer nachhaltige Aktien-, Misch und Rentenfonds. Dabei liegt der Richtwert für den Aktienanteil bei 80 Prozent – momentan ist der Anteil mit 75 Prozent etwas geringer. Zwölf Fonds umfasst das Konzept derzeit, davon sind neun nachhaltige Aktienfonds. Mit einem Anteil von 7,4 Prozent hat aber gerade auch ein Rentenfonds großes Gewicht am Portfolio. Der Espa Vinis Bond investiert in Anleihen von Emittenten, die ein Ethik-Beirat regelmäßig auf ihre Nachhaltigkeit prüft. >> Bild vergrößern In der Performance hat sich das hohe Aktienengagement trotzdem bemerkbar gemacht. Das Konzept fuhr in den vergangenen zwölf Monaten ein Minus von 28,4 Prozent ein, das Vergleichsbarometer Dow Jones Sustainability World Index verlor im gleichen Zeitraum über 50 Prozent. Die Police verfügt über ein ausgeklügeltes Garantiekonzept. Der Kundenbeitrag wird immer auf zwei der drei Töpfe Deckungsstock, Wertsicherungsfonds und freie Fondsanlage verteilt. Bei einem 30-jährigen Mann wandern über drei Viertel des Beitrags in den Wertsicherungsfonds (siehe Grafik). Damit eignet sich diese Police eher für Anleger, für die Sicherheit klar das Hauptgericht ist und Nachhaltigkeit die grüne Beilage.

Mehr zum Thema
Für Öko-Passivisten: Stuttgarter FlexRente invest Für grüne Puzzlefreunde: Skandia Fondsrente