Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Für viele Anlageklassen

Bill Gross sieht Ende der „guten Zeiten“

//
Angesichts eines immer noch schwächelnden globalen Wachstums, und obwohl die Leitzinsen seit Jahren nahe Null liegen, werden die Investoren schrittweise nach Alternativen zu riskanten Anlagen suchen, schrieb Gross in seinem Investment- Ausblick für Janus Capital Group, wo er den Janus Global Unconstrained Bond Fund im Volumen von 1,2 Milliarden Dollar betreut.

“Wenn das Jahr vorüber ist, werden Minuszeichen vor den Erträgen vieler Anlageklassen stehen”, schrieb Gross in seinem Ausblick vom Dienstag. “Die guten Zeiten sind vorbei.”

Sechs Jahre nach dem Ende der Finanzkrise liegen die Finanzierungskosten in den reichsten Ländern der Welt immer noch nahe Null - ein Zeichen, dass die Investoren wenig zuversichtlich sind, dass ihre Volkswirtschaften expandieren werden. Der 70 Jahre alte Gross, der früher Investmentchef von Pacific Investment Management Co. war, vertritt die Ansicht, dass die US-Notenbank erst spät im laufenden Jahr mit Zinserhöhungen beginnen wird - wenn überhaupt. Fallende Ölpreise und der stärkere Dollar dürften den Spielraum der Federal Reserve zur Anhebung der Finanzierungskosten begrenzen. Zwar sei es schwierig, den Zeitpunkt für das Ende einer Hausse zu bestimmen, doch werde es in den nächsten zwölf Monaten wahrscheinlich zu einem Wendepunkt kommen.

Gross schrieb in seinem Ausblick, Null-Zinsen, oder in einigen Fällen gar negative Zinsen, würden letztlich nicht für ein ausreichendes Wirtschaftswachstum sorgen. Unternehmensleiter seien zwar gern bereit, Geld aufzunehmen. Doch würden sie damit eher die umlaufende Aktienzahl verringern, statt in die reale Wirtschaft zu investieren.

Den Investoren rät Gross, solide Anlagen mit einem stabilen Cashflow zu halten, wie etwa US-Treasuries, Unternehmensanleihen hoher Qualität und Aktien von Unternehmen mit geringer Verschuldung und attraktiven Dividenden.

Der Janus Global Unconstrained Bond Fund, den Gross seit dem 6. Oktober betreut, hat in den letzten drei Monaten 0,8 Prozent verloren und hinkt damit 51 Prozent vergleichbarer Fonds hinterher. Das zeigen Daten des Fondsbeobachter Morningstar in Chicago.

Mehr zum Thema
Nach dem Anschub durch Bill Gross
Janus Capital legt vier neue Asien-Fonds auf
Wissenstest
Wie gut kennen Sie Bill Gross wirklich?
nach oben