Funny Friday: Bar serviert Aktienkurse im Glas

//
In der Londoner Cocktailbar Potemkin steigt und fällt der Alkoholpegel mit den Aktienkursen russischer Konzerne. Denn je höher deren Aktienkurse klettern, umso mehr Wodka mischen die Barkeeper in die Mixgetränke. Geht es an den Börsen dagegen bergab, kommt nur noch wenig Klarer ins Glas.

Im Angebot sind fünf Cocktails: Tatneft, Rostelekom, Evraz, MMC Norilsk Nickel und Surgutneftegas. Das sind die Namen der russischen Unternehmen, deren Wertpapiere an der Londoner Börse gehandelt werden. Jeden Montagabend schauen die Barkeeper, wie sich die Aktienkurse dieser Konzerne entwickeln – und passen die Rezepte der fünf Cocktails entsprechend an. Der Preis von 4,95 Britischen Pfund bleibt dabei stets gleich.

Die Idee zu den börsennotierten Cocktails hatte der britische Unternehmer Roger Shashoua. Damit will er bei britischen Anlegern die Lust auf Investitionen in russische Unternehmen wecken. Shashoua ist auch Verfasser des Buches „Dancing with the bear“ – eines Ratgebers für westliche Investoren, die in Russland Geschäfte machen wollen.