Funny Friday: Clinch im Clinton-Clan

//
Chelsea Clinton dürfte in diesen Tagen am Arbeitsplatz etwas in Erklärungsnöte geraten. Der Spross der Ex-Präsidentenfamilie hat 2006 bei der New Yorker Hedge-Fondsgesellschaft Avenue Capital Group angeheuert. Über die Wahl des Brötchengebers scheinen die Meinungen im Hause Clinton auseinander zu gehen: Mama Clinton zumindest zog in der vorigen Woche über die Manager von Hedge-Fonds ordentlich vom Leder. Das berichtet die britische Tageszeitung „The Guardian“.

Bei einer Wahlkampfveranstaltung im US-Bundesstaat Ohio fragte Hillary in die Runde, ob man die Tätigkeit der Investmentmanager der Wall Street überhaupt Arbeit nennen kann. Eine Antwort blieb sie schuldig – doch die dürfte wohl kaum „Ja“ lauten.

Papa Bill hingegen scheint sich unter den Müßiggängern pudelwohl zu fühlen. Das gilt zumindest dann, wenn er als Stargast zu einem Empfang des millionenschweren Wall-Street-Moguls Clifton Robbins eingeladen wird. Übrigens: Der Chef der Blue Harbor Group ist ein wichtiger Spender für Mutter Clintons Vorwahlkampf.