Lesedauer: 1 Minute

Funny Friday: Schimpanse macht Karriere

Die Stadtverwaltung des polnischen Örtchens Radkow hat sich für den Job eines Stadtrepräsentanten für einen Schimpansen entschieden. Zuvor war der 17 Jahre alte Affe namens Bobby damit beauftragt, einen Schönheitssalon bekannt zu machen, wofür er 100 Euro pro Monat erhielt. Nachdem sich Bobby bewährte sahen ihn die Stadtväter zu Höheren berufen und worben ihn kurzerhand ab. 

In neuer Funktion soll Bobby nun einem Ausflugsgebiet namens Tafelberge zu mehr Popularität verhelfen. Diese Position wurde keineswegs zufällig vergeben. Eine der Felsformationen in der Hügellandschaft wird schließlich als Affen-Berg bezeichnet. 

Seinen Dienst verrichtet Bobby in Wroclaw (Breslau), der Hauptstadt der Region. Hier läuft er umher mit einem Schild auf dem Rücken, auf dem die Tafelberge beworben werden. 

„Wenn Bobby gute Ergebnisse erzielt werden wir ihn zum ‚Spezialisten’ befördern. Dann kann er auch mit eine Gehaltserhöhung rechnen“, so der Vorsitzende des Gemeinderates Marek Niewiadomy. Welche weiteren Karrieresprünge er sich für Bobby ausgedacht hat, will er nicht verraten.