Wolfsburgs Torwart Diego Benaglio zeigt den DFB-Pokal bei einer Parade am 31. Mai 2015. Am Tag zuvor gewann sein VfL in Berlin das DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund mit einem 1:3. Foto: Getty Images

Wolfsburgs Torwart Diego Benaglio zeigt den DFB-Pokal bei einer Parade am 31. Mai 2015. Am Tag zuvor gewann sein VfL in Berlin das DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund mit einem 1:3. Foto: Getty Images

Fußball-Sponsoring

Versicherer nutzt Stadion-Tickets im Vertrieb

//
Der Versicherer Ergo erhält künftig nach eigenen Angaben „ein attraktives Rechtepaket“ für alle 63 Spiele des DFB-Pokals. „Dieses beinhaltet eine breite TV-Präsenz durch LED- und statische Bandenwerbung, umfassende Verwertungsrechte vor Ort sowie zahlreiche weitere Vermarktungsoptionen in und um die Stadien.“

Als neuer „Offizieller Partner“ profitiere das Unternehmen außerdem über die gesamte Saison von Nutzungsrechten der Marke DFB-Pokal für eigene Kommunikationszwecke. Dazu gehört unter anderem „ein umfangreiches Ticket- und Hospitality-Kontingent“.

Fussballfieber in den Filialen

„Als Partner des DFB-Pokals werden wir die Marke Ergo nicht nur in einem emotionalen Umfeld positionieren“, kündigt Ergo-Chef Markus Rieß an. „Wir werden auch Fussballfieber in unseren Vertrieben aufleben lassen.“ Für Kunden des Versicherers gebe es demnach „Aktionen, die sie noch näher an den DFB-Pokal und seine Stars bringen werden“.

Mehr zum Thema
Einzimmer-Apartment für 8.000 Euro pro MonatFC Schalke 04 bietet Stadionloge bei Immobilienscout24 an22 Fragen an Karsten Bierre„Ich bin ein großer Fan von Roger Waters“22 Fragen an Gerold Permoser„Ich habe keine Neigung zum Wutbürger“