FvS Bond Opportunities: Solider Rentenfonds von Flossbach & von Storch

//
Insgesamt fällt der Rentenfonds aus dem Hause der Vermögensberatung Flossbach & von Storch unter die Kategorie „solide gemischt“. Denn das Portfolio bewegt sich ausschließlich im Segment der guten Schuldner, sprich: Schuldner mit einem Investment-Grade-Rating.

Defensive Ausrichtung bei Unternehmensanleihen

Und hier kann das Management ohne feste Grenzen zwischen verschiedenen Anleihetypen wählen: Staats-, Unternehmens- und Inflationsanleihen sowie Pfandbriefe. Schwerpunkt sind Unternehmensanleihen mit etwa drei Viertel des Fondsvermögens.

„Wir haben in den vergangenen Wochen bei den zyklischen Werten wie Auto- oder Stahlproduzenten nach der vergangenen Rally Gewinne mitgenommen und uns etwas defensiver positioniert“, sagt Thorsten Vetter, einer der beiden Fondsmanager.

Defensiv, das sind für ihn die etwas solideren Schuldner wie nichtzyklische Konsumunternehmen. Hier beispielsweise Tchibo oder Altria („Philip Morris“). Die von einigen Konkurrenten häufig als so sicher bezeichneten Versorgerwerte findet er dagegen aufgrund der geringen Renditeaufschläge im Vergleich zu Staatsanleihen weniger interessant.

Die fetten Zeiten sind vorerst vorbei

Die fetten Zeiten sind bei den Unternehmensanleihen jedoch zunächst vorbei. Die Renditeaufschläge gegenüber Staatsanleihen (Spreads) sind gegenüber vergangenem Frühjahr deutlich dünner geworden. Die Kurse haben eine flotte Rally hinter sich. Das Portfolio des FvS Bond Opportunities hat derzeit eine durchschnittliche Rendite von 3,2 Prozent inklusive der aktuellen Cash-Quote von 11 Prozent.

Rechnet man sie heraus – und die Fondsmanager wollen sie tatsächlich schleunigst abbauen – ergeben sich 3,5 Prozent bei einer durchschnittlichen Restlaufzeit von 3,4 Jahren. Angesichts dieser kurzen Spanne besteht zumindest kein allzu hohes Kursrisiko durch steigende Marktzinsen. Fondsmanager: Thorsten Vetter und Frank Lipowski
Auflage: Juni 2009
WKN: A0RCKL
Anlageklasse: Renten Euro international
Gesellschaft: Flossbach & von Storch
Rolle in der Asset Allocation: Rentenposition: Schwer einzuschätzen, da das Verhältnis zwischen Unternehmens- und Staatsanleihen stark variiert.