Lesedauer: 2 Minuten

Versicherungsvertrieb 32-Jähriger leitet neuen Bereich der Gothaer

Fynn Monshausen
Fynn Monshausen: Der 32-Jährige ist Chef des neuen Bereichs Digitalvertrieb der Gothaer und wird in diesem Amt direkt an Vertriebsvorstand Oliver Brüß berichten. | Foto: Gothaer

Die Gothaer wertet den Versicherungsvertrieb über das Internet innerhalb der eigenen Konzernstruktur mächtig auf. „Die Gründung eines eigenen Bereichs Digitalvertrieb und die Bündelung aller Ressourcen an einer Stelle ist der konsequente nächste Schritt bei der Umsetzung unserer Strategie Ambition 25“, kommentiert Vertriebsvorstand Oliver Brüß. Teil der Strategie sei die Präsenz des Versicherers auf den eigenen Internetseiten und Social-Media-Kanälen sowie auf Vergleichsportalen.

Schnittstelle für Online-Makler

Der neu geschaffene Unternehmensbereich Digitalvertrieb startet mit einem Team aus rund 30 Experten für Digitales und umfasst die drei Abteilungen Digitaler Endkundenvertrieb und Web Data Technology sowie Digitaler Kooperationsvertrieb. Die letztgenannte Abteilung soll als Schnittstelle für alle Online-Makler und Vergleichsportale dienen. Das Team soll Partnerschaftsmodelle entwickeln, das digitale Produkt-Know-how ausbauen und sich um die technische Anbindung aller digitalen Kooperationen kümmern.

„Der Trend online zu suchen und zu kaufen hat sich in der Pandemie noch einmal verstärkt. Unser Ziel ist es, mit unserem Ansatz den vielen Menschen ein Zuhause zu bieten die sich sowohl digitale, als auch stationäre Angeboten wünschen und diese nahtlos miteinander zu vernetzen,“ erklärt Fynn Monshausen. Die weitergehende Beratung der Online-Kunden erfolge „im Schulterschluss mit Vertriebspartnern vor Ort“, sagt der 32-Jährige wechselte im April vom Tochterunternehmen Roland Rechtsschutz zur Konzernmutter Gothaer, um dort den künftig von ihm geleiteten Bereich Digitalvertrieb aufzubauen.

Tipps der Redaktion
Kolumnist Heiko FaustLebensversicherer stehen vor 6 großen Herausforderungen
Gothaer-Vertriebsvorstand Oliver Brüß„Vermittler sollte Chance für Cross Selling nutzen“
Servicebarometer AssekuranzVertreter dieser 5 Versicherer begeistern Kunden
Mehr zum Thema