Lesedauer: 1 Minute

GAM: Hedge-Fonds in Investmentfonds-Hülle

GAM: Hedge-Fonds in Investmentfonds-Hülle

Der Londoner Vermögensverwalter Global Asset Management (GAM) kommt mit einem neuen Absolute-Return-Fonds an den Markt: Der GAM Star Absolute Eurosystematic setzt sowohl auf steigende als auch fallende Kurse an Europas Börsen. Gemanagt wird das Portfolio von einem Managerteam unter der Leitung von Ross Hollyman. 

Die GAM-Manager wählen die Einzeltitel für den Fonds mit Hilfe von quantitativen Modellen aus. So analysieren sie etwa 3.000 Aktien aus Großbritannien und Kontinentaleuropa mit einem Börsenwert von mindestens 450 Millionen Euro. Für ihre Substanzstrategie wählen sie 100 bis 150 Unternehmen nach den Merkmalen Bewertung, Ertrags- und Kurspotenzial aus. Nach diesem Prinzip werden sowohl Long- als auch Short-Kandidaten ausgewählt. 

GAM gehört zum Schweizer Vermögensverwalter Julius Bär und konzentriert sich auf das Geschäft mit alternativen Investments. Die Londoner managen eigene Single-Hedge-Fonds und Hedge-Dachfonds. Die Vertriebszulassung ihres neuen Investmentfonds in Deutschland ist nach Unternehmensangaben beantragt.

Mehr zum Thema