GAM mit neuem Publikums-Hedgefonds

//
Der Manager des Schwellenmarkt-Aktienfonds North of South EM Equity ist Matt Linsey von North of South Capital. Linsey versucht, die Ineffizienzen auf dem Markt für Schwellenländer-Aktien auszunutzen. Dazu zählen zum Beispiel Fehlbewertungen der Aktienkurse, die keinen Bezug zu den Fundamentaldaten des entsprechenden Unternehmens haben und daher nach Linseys Ansicht demnächst korrigiert werden würden. Dabei kann der Fondsmanager mit Hilfe von Long- und Short-Positionen sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen.

Wie die britische Finanzagentur Citywire berichtet, machen liquide Aktien von Großkonzernen mit 60 bis 80 Prozent den Großteil des Portfolios aus. Die restlichen 20 bis 40 Prozent können in Papiere mittelgroßer und kleiner Firmen angelegt werden. Insgesamt hält der Manager 70 bis 100 Titel im Portfolio.

Mehr zum Thema
Berenberg stellt Ex-GAM-Chefin Doreen Mallon ein GAM legt neuen Wandelanleihen-Fonds auf