Suche
Lesedauer: 1 Minute

Garantiefonds aus Osaka kommen nach Deutschland

Garantiefonds aus Osaka kommen nach Deutschland
Die japanische Investmentbank Nomura bietet fünf ihrer strukturierten Investmentfonds ab sofort auch in Deutschland an. Sie wurden über die hauseigene Fondsplattform Enovara in Irland aufgelegt und bieten Anlegern einen 80-prozentigen Kapitalschutz.

Der Global Emerging Markets (WKN: A0LGG3) bildet einen Korb aus fünf Schwellenländer-Aktienfonds verschiedener Gesellschaften nach. Eine ähnliche Strategie verfolgt der Global Property (WKN: A0LGGX). Hier bestimmt ein Portfolio aus sechs internationalen Immobilien-Aktienfonds die Rendite.

Der Japan Strategy (A0LGEV) bildet einen Nomura-Index ab. Er umfasst 35 japanische Aktien. Der S&P Diversified Trends Indicator (WKN: A0LGEP) setzt auf eine Absolut Return-Strategie und investiert dazu in Währungs-, Rohstoff- und Zins-Derivate. Diesen Fonds gibt es auch ohne Kapitalschutz (WKN: A0LGG7).

Der Ausgabeaufschlag der Fonds liegt bei bis zu 5 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt beim Produkt ohne Kapitalschutz 1,25 Prozent, beim Schwellenländer-Korb 2,25 Prozent. Beim Rest sind es 1,5 Prozent.
Mehr zum Thema