Garantierte Rente auf die Schweizer Art

//

Der Schweizer Versicherer Swiss Life hat eine neue Rentenversicherung auf den Markt gebracht, die zu der Gruppe der Variable Annuities gehört. Wie bei diesen Produkten üblich, sind auch bei Swiss Life Champion Kapitalanlage und Garantiedarstellung voneinander getrennt. Swiss Life sichert den Kunden bei Vertragsabschluss eine bestimmte Rente zu.

Zum Rentenbeginn wird diese Garantierente mit der sogenannten Champion-Rente verglichen, die der Versicherer aus dem dann aktuellen Fondsguthaben ermittelt – die höhere bekommt der Kunde und zwar für den Rest der Vertragslaufzeit ebenfalls garantiert. Für diese Sicherheit zahlt der Kunde je nach Anlagekonzept zwischen 0,8 und 2,3 Prozent des Fondsguthabens pro Jahr. Entnahmen, Prämienanpassungen und Zuzahlungen sind möglich, ändern aber die Höhe der garantierten Rente.

Für das Kapitalinvestment stehen zwei Strategien zur Verfügung. „Comfort“ richtet sich dabei an Versicherte, die sich nicht aktiv um ihre Anlage kümmern wollen: Der laufende Beitrag von mindestens 50 Euro im Monat fließt hier in drei verschiedene Dachfonds der Swiss Life, die sich an einem Index orientieren und passiv gemanagt sind. Die Variante „Income“ richtet sich an sicherheitsorientierte, „Dynamic“ an wachstumsorientierte Anleger; „Balance“ steht als ausgewogene Strategie zwischen den beiden.

Für Kunden, die ihre Kapitalanlage selbst bestimmen wollen gibt es die Lösung „Active“. Mehrere Einzelfonds wie der DWS Akkumula (WKN: 847402), der Franklin Mutual European (WKN: 982584) oder der M&G Global Basics (WKN: 797735) stehen dabei zur Wahl. Drei Anpassungen der eigenen Strategie sind pro Jahr ohne Gebühren möglich.

Mehr zum Thema
BU-VersicherungVersicherer muss Zahlungsstopp gut begründen Um 2,5 ProzentPKV-Zusatzgeschäft gewachsen Vertriebsspezialist von RolandFynn Monshausen wird Leiter Digitalvertrieb bei der Gothaer