LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in VersicherungenLesedauer: 10 Minuten
Headphones
Artikel hören
Schadenstatistik 2024
Neue Regionalklassen für Kfz-Policen: Wie Autoversicherer ihre Prämien berechnen
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.

Schadenstatistik 2024 Neue Regionalklassen für Kfz-Policen: Wie Autoversicherer ihre Prämien berechnen

Regionalklassen in der Kfz-Versicherung
Regionale Unterschiede bei Kfz-Schäden sind entscheidend dafür, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft den jeweiligen Zulassungsbezirk aktuell einstuft. | Foto: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Knapp 6 Millionen Autofahrer hierzulande befinden sich ab sofort in einer neuen Regionalklasse. Hierfür analysiert der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jedes Jahr die Schadenbilanzen in den 412 Zulassungsbezirken. Die Regionalklassen spiegeln die örtlichen Schadenbilanz wider und werden einmal im Jahr vom GDV berechnet. Entscheidend ist dabei nicht, wo ein Schaden entstanden ist, sondern in welchem Zulassungsbezirk der Fahrzeughalter wohnt. 

Jörg Asmussen © GDV

Regionalklassen gibt es für die Kfz-Haftpflicht- sowie für die Voll- und Teilkasko-Versicherung. In der Kfz-Haftpflichtversicherung sind die Leistungen für geschädigte Dritte nach Verkehrsunfällen maßgeblich. In der Kaskoversicherung fließen die Leistungen nach selbstverschuldeten Unfällen und für alle anderen Kasko-Schadenfälle in die Berechnung ein – unter anderem für Autodiebstähle, Glasschäden, Fahrzeugbrände, Wildunfälle oder Schäden durch Naturereignisse

Schadenbilanzen in Indexwert umgerechnet  

Die so berechneten Schadenbilanzen der Zulassungsbezirke werden versicherungsmathematisch in einen Indexwert umgerechnet, der die jeweilige Regionalklasse bestimmt. Für die Haftpflicht gibt es zwölf, für die Vollkasko neun und für die Teilkasko 16 Klassen. Die GDV-Regionalstatistik ist für die Anbieter von Kfz-Policen zwar unverbindlich, wird aber oftmals nicht nur für Neuverträge, sondern auch für bestehende Verträge ab dem nächsten Versicherungsjahr berücksichtigt. 

 

Kfz-Haftpflicht: Regionen mit dem niedrigsten/höchsten Indexwert 

Zulassungsbezirk Regionalklasse Index
Elbe-Elster (Brandenburg) 1 67,68
... ... ...
Berlin 12 138,57
Der Index bezieht sich auf den Bundesdurchschnitt mit dem Wert 100. Liegt der Wert darunter, ist die Schadenbilanz der Region besser als der Schnitt, ist der Wert höher, ist die Schadenbilanz schlechter. Für die Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es 12 Regionalklassen. Der Bundesdurchschnitt 100 entspricht in der Kfz-Haftpflichtversicherung der Regionalklasse 6. Quelle: GDV

„Besonders gute Schadenbilanzen in der Kfz-Haftpflichtversicherung erreichen Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern: Hier verursachen Autofahrer weniger beziehungsweise weniger teure Schäden als im Bundesdurchschnitt“, sagt GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen. Die bundesweit beste Schadenbilanz in der Kfz-Haftpflichtversicherung hat der Bezirk Elbe-Elster in Brandenburg, wo die Schäden rund 30 Prozent unter dem Durchschnittswert liegen (siehe Tabelle oben). 

Teilkasko: Regionen mit dem niedrigsten/höchsten Indexwert 

Zulassungsbezirk Regionalklasse Index
Bamberg (Bayern) 1 58,12
... ... ...
Ostallgäu (Bayern) 16 219,89
Der Index bezieht sich auf den Bundesdurchschnitt mit dem Wert 100. Liegt der Wert darunter, ist die Schadenbilanz der Region besser als der Schnitt, ist der Wert höher, ist die Schadenbilanz schlechter. Für die Teilkaskoversicherung gibt es 16 Regionalklassen. Der Bundesdurchschnitt 100 entspricht in der Teilkaskoversicherung der Regionalklasse 7.  Quelle: GDV

Berlin bleibt Deutschlands Hauptstadt der Kfz-Schäden 

Hohe Regionalklassen gelten hingegen insbesondere in Großstädten sowie in Teilen Bayerns: Die schlechteste Schadenbilanz hat wie schon in den Vorjahren Berlin. Dort liegen die Schäden fast 40 Prozent über dem Schnitt“, erklärt Asmussen (siehe Tabelle zur Kfz-Haftpflichtversicherung oben). 

Vollkasko: Regionen mit dem niedrigsten/höchsten Indexwert 

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Zulassungsbezirk Regionalklasse Index
Wesermarsch in Brake (Niedersachsen) 1 76,60
... ... ...
Garmisch-Partenkirchen (Bayern) 9 153,29
Der Index bezieht sich auf den Bundesdurchschnitt mit dem Wert 100. Liegt der Wert darunter, ist die Schadenbilanz der Region besser als der Schnitt, ist der Wert höher, ist die Schadenbilanz schlechter. Für die Vollkaskoversicherung gibt es 9 Regionalklassen. Der Bundesdurchschnitt 100 entspricht in der Vollkaskoversicherung der Regionalklasse 4.  Quelle: GDV

Haftpflicht: In 76 Bezirken ändern sich Regionalklassen 

„Durch die aktuelle Auswertung ändern sich die Regionalklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung für fast 6 Millionen Autofahrer: Für 45 Bezirke und rund 3,8 Millionen Autofahrer steigen die Klassen, 31 Bezirke und rund 2,2 Millionen Autofahrer profitieren von besseren Regionalklassen“, so Asmussen. Für die weiteren 336 Bezirke und rund 36,4 Millionen Kfz-Haftpflichtversicherte bleibt es bei den Regionalklassen des Vorjahres

 

In der Kaskoversicherung überwiegen die Verbesserungen 

Auch in den Kasko-Versicherungen ändern sich durch die aktuelle GDV-Regionalstatistik für viele Autofahrer die Regionalklassen: Für fast 3,7 Millionen Voll- oder Teilkaskoversicherte gelten künftig bessere, für rund 3,3 Millionen höhere Einstufungen. Für weitere rund 30,6 Millionen Kaskoversicherte bleibt alles beim Alten

Wohnort hat deutlichen Einfluss auf Versicherungsbeitrag  

Wie genau sich die neuen GDV-Regionalklassen bei Kfz-Versicherungen für 2024 konkret bemerkbar machen, zeigen aktuelle Beispielberechnungen: Allein durch einen anderen Zulassungsbezirk unterscheidet sich der Preis bei sonst identischen Merkmalen um bis zu 319,21 Euro. Laut den Betreibern des Online-Portals Check24 zahlt ein junger Single aus der Wesermarsch in Brake für einen vollkaskoversicherten VW Golf VIII Variant im Beispiel 646,02 Euro. In Garmisch-Partenkirchen wird hierfür dagegen ein Jahresbeitrag von 965,23 Euro fällig. 

Neue GDV-Regionalklassen 2024
Neue GDV-Regionalklassen 2024: bis zu 319 Euro Preisunterschied bei Kfz-Versicherungen © CHECK24 GmbH >>Vergrößern!

Und bei der Kfz-Haftpflichtversicherung liegen zwischen dem Beitrag der niedrigsten Regionalklasse (Elbe-Elster) und der höchsten (Berlin) im Beispiel bis zu 115,03 Euro im Jahr. Bei sonst identischen Merkmalen unterscheiden sich die Beiträge bei einer Kfz-Teilkaskoversicherung zwischen der niedrigsten (Bamberg) und höchsten Regionalklasse (Ostallgäu) beispielsweise um 232,71 Euro. 

Bei anderer Postleitzahl bis zu 273 Euro Beitragsunterschied 

Viele Versicherer berechnen die Beiträge postleitzahlgenau. Führt eine Straße durch unterschiedliche Postleitgebiete, kann es zu teilweise heftigen Preisunterschieden kommen: Bei identischen Merkmalen variiert der Kfz-Vollkaskoversicherungsbeitrag für einen VW Golf VII zum Beispiel in der Landsberger Allee in Berlin um bis zu 273 Euro. Deutliche Unterschiede innerhalb derselben Straße gibt es auch in Düsseldorf (218 Euro), München (151 Euro) und Hamburg (136 Euro). 

 

„In die Regionalklasseneinstufung gehen viele verschiedene statistische Werte eines Zulassungsbezirks wie die Unfallhäufigkeit, Schadenhöhen oder Diebstahl- beziehungsweise Vandalismus-Quoten ein“, sagt Michael Roloff, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei Check24. „Die Halter müssen ihr Fahrzeug immer am eigenen Wohnort zulassen. Aber auch in einer Region mit teurer Regionalklasse lassen sich durch einen Vergleich verschiedener Angebote günstige Versicherungen finden. Versicherer bewerten das Schadensrisiko oft unterschiedlich, dadurch entstehen große Sparpotenziale zwischen den Angeboten.“ 

Durchschnittliche Rabatte und Aufschläge in der Kfz-Versicherung
Durchschnittliche Rabatte und Aufschläge in der Kfz-Versicherung © CHECK24 GmbH

Welche Rolle spielt die Kfz-Versicherung für Ihr Geschäft als Vermittler?

die Hauptrolle
0%
eine Nebenrolle
0%
gar keine Rolle
0%
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion