GDV und BdV kommentieren Wie sicher ist die Riester-Beitragsgarantie?

Seite 2 / 3


„Kunden werden in die Irre geführt“

Die Garantie sei für Millionen von Kunden der Grund, warum sie sich für eine klassische Riester-Rente oder Lebensversicherung entscheiden. „Sie wollen Sicherheit und verzichten deshalb auf Rendite“, erklärt Schick. Doch ihnen werde eine Garantie gegeben, „die im Ernstfall Makulatur ist“. Schicks Fazit: „Die Kunden werden in die Irre geführt.“

„Das Mindeste ist, den Kunden reinen Wein einzuschenken“, fordert Schick. „ Kunden muss klipp und klar gesagt werden, dass ihre Rente oder Lebensversicherung gekürzt werden kann, wenn es dem Lebensversicherer schlecht geht.“

„Rechtslage verworren und widersprüchlich“

Damit reagiert Schick auf die seiner Meinung nach „verworren und widersprüchliche Rechtslage“. Seine Vermutung: „Die Bundesregierung will die Rechtslage undurchsichtig halten, damit sie im Ernstfall freie Hand hat.“

In diesem theoretischen Ernstfall gilt nämlich zwar einerseits, dass die Finanzaufsicht höchstens 5 Prozent der Verpflichtungen aus den Verträgen herabsetzen darf, wenn die Mittel des Sicherungsfonds nicht ausreichen, um die Policen fortführen zu können. Andererseits kann die Behörde im Notfall die Versicherungssumme auch ohne Limit herabsetzen.

„Regelwerk handwerklich nicht glücklich gelöst“

Das bisherige Regelwerk ist zwar handwerklich nicht glücklich gelöst, kommentiert auch Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bunds der Versicherten (BdV) auf Anfrage von DAS INVESTMENT.com die aktuelle Rechtslage.

„Aber ich sehe kurzfristig nicht ernsthaft die Gefahr, dass ein großer Lebensversicherer in Schieflage geraten könnte.“ Es sei daher unangemessen, derzeit eine Wahrscheinlichkeit dafür abzugeben, so Kleinlein weiter.

Jedoch würden bereits heute die Probleme der Lebensversicherer bei ihren nicht garantierten Leistungen deutlich. „Das ist das eigentliche Problem. Dem Kunden kann es ja eigentlich egal sein, ob ihm eine garantierte oder eine nicht garantierte Leistung gekürzt wird.“


Mehr zum Thema
Statistisches BundesamtSo teuer ist ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus LebensversicherungenDeloitte-Experte erwartet weitere Run-offs Bundesländer-VergleichSo nachhaltig sparen die Deutschen fürs Alter