Suche
Lesedauer: 1 Minute

Gecam kooperiert mit Maxpool

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia
Der erste Schritt sei bereits getan, so Gecam. Damit meint das Unternehmen die Anfang des Jahres gestartete Kooperation mit dem Maklerverbund Maxpool. Weitere Schritte sollen bald folgen. Auf konkrete Kooperationsvorhaben angesprochen, wollte das Unternehmen jedoch keine genauen Auskünfte geben. Nach eigenen Angaben stellt Gecam den Maklern ein Full-Service-Angebot für den Investmentvertrieb zur Verfügung. Neben der Auswertung volkswirtschaftlicher Daten erarbeitet der Dienstleister Vorschläge für individuell angemessene Gewichtungen der Anlageklassen und übernimmt die Fondsauswahl, die Auftragsabwicklung, die Depotkontrolle sowie sämtliche Reportings. Außerdem steht Beratern über das Gecam-Portal der Zugang zu über 11.000 Investmentprodukten in Deutschland offen. Zusätzlich bietet Gecam Vermittlern Fachschulungen und Verkaufstrainings an. Auch Informationsvermittlung mithilfe von Kundenzeitschriften, monatlichen Markteinschätzungen sowie Online-Konferenzen mit dem Asset Management wird sowohl für Berater als auch für Kunden bereitgestellt.
Tipps der Redaktion
Foto: Carsten Möller verlässt Maxpool
Carsten Möller verlässt Maxpool
Foto: Gecam-Studie: Viele Aktienfonds kleben am Index
Gecam-Studie: Viele Aktienfonds kleben am Index