Gefunden auf handelsblatt.com Infografik: Die verschwendeten Milliarden der EZB

Im Juni hat die Europäische Zentralbank im Rahmen ihres Quantitative-Easing-Programms begonnen, nach Staatsanleihen auch Unternehmensanleihen anzukaufen. Wie hat sich das Kaufprogramm der Notenbanker auf den europäischen Markt ausgewirkt? Und welche Lehren kann man aus der Erfahrung von Staaten wie den USA und Japan ziehen, die ebenso Erfahrung mit zentralen Anleihekäufen gesammelt haben?

Trotz billigen Geldes, teilt die Grafik mit, werden heute in der Eurozone nicht nennenswert mehr öffentliche Investitionen getätigt worden als 2010. Unter Niedrigzinsbedingungen werden zudem Vermögenswerte teuer.  

Eine Folge der umfangreichen Anleihekäufe durch Zentralbanken sind auch stark aufgeblähte Bilanzen der Notenbanken, zeigt die Grafik – besonders deutlich sichtbar bei der Bank of Japan. Deren Bilanzsumme im zweiten Quartal 2016 schoss gegenüber dem Jahresanfang 2015 um 51 Prozent nach oben.

Die Bank of Japan war die erste Notenbank, die ihre Währung mit einer umfangreichen geldpolitischen Lockerung zu stabilisieren versuchte. Quantitative Easing gibt es hier bereits seit 2001. Entscheidende Erfolge bei Ankurbelung von Inflation und Belebung der Wirtschaft lassen noch auf sich warten. Sollten die milliardenteuren Anstrengungen der EZB ebenso ins Leere laufen?

Zur Grafik im „Handelsblatt“ (mit Abo-Zugang sichtbar) >>

Mehr zum Thema

Weitere videos
ANZEIGE Martin Lück blickt auf die Märkte Hohe Preise, schwächeres Wachstum Branchenkenner diskutieren Das kommt 2022 auf Makler und Vermittler zu ANZEIGE Martin Lück blickt auf die Märkte Droht jetzt der Polexit? Marvin Labod von Lupus Alpha „Alternative Strategien beruhigen das mulmige Gefühl der Investoren“ Kryptowährungen Soros Fund Management legt in Bitcoin an
Weitere podcasts
BVI-Spezialisten im Podcast So können Fondsschließungen verhindert werden DIW-Präsident Marcel Fratzscher „Meine Sorge gilt den Mieten“ BVI-Spezialisten im Podcast Wann sind Finanzprodukte nachhaltig? Clubhouse-Talk mit Franklin Templeton Riester vorm Ende - Kommt ein Staatsfonds? Clubhouse-Talk mit Franklin Templeton Zwischen Sozialismus und Elend – Die Bundestagswahl und Altersvorsorge
Weitere bildergalerien
Aktien unter der Lupe Diese 15 Unternehmen haben die größte Preismacht Besonders stark im Wettbewerb Die 20 besten Allianz-Fonds Aus Schwellenländern Diese Staatsanleihen-ETFs laufen 2021 am besten Nach Brexit Insider kaufen diese 10 britischen Aktien besonders gerne Im Oktober 2021 Bei diesen 10 Aktien bekommen Anleger die höchsten Dividenden
Weitere infografiken
Aktien, Anleihen, Gold Wie der Markt auf Überraschungen reagiert Umfrage Wie die Deutschen aktuell anlegen Immobilienmarkt In diesen Städten ist das Blasenrisiko am höchsten Analyse von HQ Trust Prämien für illiquide Anlagen könnten sinken Top 10 der Kündigungsgründe Warum Kunden ihre Policen auflösen
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben