UBS Asset Management Foto: UBS Asset Management

Klimabewusstes Investieren

Gegen Klimarisiken und Nebenwirkungen im Portfolio

Die so wichtige Begrenzung der Klimaerwärmung auf 2⁰Celsius erfordert riesige Summen, um die Wirtschaft klimagerecht zu gestalten. Nötig sind jährliche Investitionen von bis zu
3 800 Milliarden US-Dollar bis 20501für eine kohlenstoff-ärmere Wirtschaft, die ein Geschäftsvolumen von 26 000 Milliarden US-Dollar2generieren könnten.

Klimaschutz und bessere Renditen: Es ist möglich

Eine wichtige Erkenntnis: Bei Investitionen in einem 2°C-Szenario kann möglicherweise mit höheren erwarteten Renditen gegenüber 3°C- oder 4°C-Szenarien gerechnet werden, und das für fast alle Anlageklassen, Regionen und Zeitabschnitte.3Positiv stimmt auch, dass nachhaltige Anlagestrategien einen klaren Zuwachs verzeichnen. Während des ersten Quartals 2020, das von der COVID-19-Pandemie und entsprechend grossen Schwankungen an den Finanzmärkten geprägt war, konnten Nachhaltigkeitsfonds weltweit Zuflüsse verzeichnen.

Doch die Zeit drängt. Deshalb sollten unbedingt sämtliche Bereiche der Gesellschaft mobilisiert werden, um eine bessere und nachhaltigere Zukunft zu gestalten. Die Akzeptanz für mehr Klimaschutz steigt zwar, doch was Anleger jetzt brauchen, sind umsetzbare Instrumente und Techniken, um ihre Gelder in klimafreundlichere Geschäftsmodelle umzuschichten und damit die Klimarisiken deutlich zu senken.

Ein ganzheitlicher Ansatz                              

Das von UBS entwickelte „Climate Aware“-Konzept für klimabewusstes Investieren ermöglicht Anlegern, ihre Portfolios auf der Grundlage bereits verfügbarer Daten auf eine klimafreundliche Zukunft auszurichten und besteht aus drei Schlüsselelementen für den Portfolioaufbau:

Risikobegrenzung im Portfolio: Reduktion der von CO2- Risiken betroffenen Anlagen

Anpassung des Portfolios:Verstärktes Engagement in Anlagen mit klimabezogenen Innovationen und Lösungen

Umstellung des Portfolios:Abstimmung des Portfolios auf den vom Anleger gewählten Klimagleitpfad, d.h. den Kurs in Richtung mehr Klimaschutz

Engagement führt zu Veränderungen

Wir suchen die Zusammenarbeit mit Unternehmen, in die wir für unsere Kunden investiert sind und machen sie auf Risiken, aber auch Chancen im Zusammenhang mit dem Klimawandel aufmerksam. Anstatt CO2-intensive Sektoren (wie Energie- oder Versorgungsbetriebe) ganz auszuschliessen, versuchen wir das Verhalten von Unternehmen zu beeinflussen und begleiten sie beim geordneten Übergang zu einem klimafreundlicheren Geschäftsmodell.

UBS Asset Management ermöglicht heute klimabewusstes Investieren im Aktien- und Fixed Income-Bereich jeweils mit aktiven oder passiven Strategien, sowie im Bereich der alternativen Anlagen.

Erfahren Sie mehr!

 

1. Quelle: https://climatepolicyinitiative.org/publication/ global-climate-finance-2019

2. Quelle: https://www.wri.org/blog-series/the-26-trillion-opportunity

3. Quelle: Mercer “Investing in a time of climate change – the sequel” 2019