Lesedauer: 1 Minute

Gehälter Banker und Finanzdienstleister sind Spitzenverdiener 2016

Das Online-Stellenportal Stepstone hat eine aktuelle Gehälterstudie veröffentlicht, Grafik: Stepstone
Das Online-Stellenportal Stepstone hat eine aktuelle Gehälterstudie veröffentlicht, Grafik: Stepstone
Bankmitarbeiter durften sich genauso wie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Medizintechnik, Chemie und Pharmaunternehmen in den vergangenen zwölf Monaten über steigende Gehälter freuen. Nach dem Gehaltsreport 2016 des Online-Stellenportals Stepstone sind die Gehälter in diesen Branchen im vergangenen Jahr um durchschnittlich 3 Prozent gestiegen.

Damit liegen Banken unter der Top-Verdienst-Branchen fürFach- und Führungskräfte ganz vorn. 64.100 Euro erhalten Banker pro Jahr. Sie übertreffen damit Mitarbeiter von Finanzdienstleistern, die rund 63.720 im Mittel mit nach Hause nehmen. Auf Rang 3 folgt die Pharmaindustrie mit 61.662 Euro im Jahr.

Für den Gehaltsreport befragte Stepstone deutschlandweit rund 50.000 Fach- und Führungskräfte nach ihrem Jahresverdienst.
Die Gehälter beziehen sich auf das durchschnittliche Bruttojahresgehalt inklusive variabler Anteile, Quelle: Stepstone.
Tipps der Redaktion
Trotz RekordverlustDeutsche Bank erhöht Gehälter
Schweiz Top, Deutschland FlopTalentierte Fachkräfte meiden Deutschland
GehältervergleichErfahrene Hedgefondsmanager sind Deutschlands Geringverdiener
Mehr zum Thema