Ab dem 40. Lebensjahr stagniert das Gehalt der Finanzfachkräfte weitgehend. Anders sieht es bei den Führungskräftem aus. Quelle: Gehal.de/Gehaltsvergleich.com

Ab dem 40. Lebensjahr stagniert das Gehalt der Finanzfachkräfte weitgehend. Anders sieht es bei den Führungskräftem aus. Quelle: Gehal.de/Gehaltsvergleich.com

Gehaltsreport 2016

Gehalt der Führungskräfte bei Finanzdienstleistern steigt am stärksten

//

Pharma und Finanzdienstleistung sind Top-Branchen für Führungskräfte. Das geht aus der Studie „Gehaltsbiografie 2016“ des Karriereportals Gehalt.de hervor. Die Forscher haben 214.517 Lohndaten aus den vergangenen 12 Monaten in Zusammenhang mit Alter, Geschlecht und Bildungsabschluss analysiert.

Führungskräfte-Gehälter. Quelle: Gehalt.de/Gehaltsvergleich.com

Bereits 30- bis 35-jährige leitende Angestellte von Finanzfirmen verdienen mit 85.000 bis 120.000 Euro mehr als Führungskräfte in anderen Branchen, so das Ergebnis. Und es wird noch besser: Mit knapp 80 Prozent verzeichnen Führungskräfte bei Finanzdienstleistern zwischen Berufsstart und ihrem 60. Lebensjahr den stärksten Gehaltsanstieg. 

Fachkräfte-Gehälter. Quelle: Gehalt.de/Gehaltsvergleich.com

Wer hingegen als Fachkraft stetige Gehaltssteigerungen will, sollte sich für Chemie/Verfahrenstechnik entscheiden. Hier liegt der Gehaltszuwachs zwischen Berufseinstieg und dem 60. Lebensjahr bei 115 Prozent. Bei Angestellten im Finanzbereich hingegen stagniert das Gehalt ab dem 40. Lebensjahr. 

Mehr zum Thema
Durchschnittsgehälter von bis zu 200.000 EuroDas sind die großzügigsten Arbeitgeber in Frankfurt Große Gehälter-DatenbankFinanzprofis sind nicht die Spitzenverdiener in Frankfurt Mehr als 500.000 EuroSo viel Geld kassierten die KfW-Vorstände