11.08.2022

Anne Connelly bei „She Speaks Finance“ „Lass Dich nicht heimschicken wie das kleine Mädel“

Anne Connelly von den "Fondsfrauen" und von "hermoney",  Porträtfoto
Anne Connelly von den „Fondsfrauen“: „Schau' was sich im Laufe des Weges ergibt, ergreife die Chance und spring' einfach mal.“
© Anne Connelly
Previous
1/3
Next

Annes Tipps zum Netzwerken

Ganz wichtig ist, dass Du eine gute Präsenz auf Linkedin hast. Du musst jetzt keine 10.000 oder 20.000 Follower haben. Aber Du musst ein gepflegtes Linkedin-Profil haben und kannst Dich dort sehr, sehr gut vernetzen. Und da musst Du nicht in den Raum gehen, wo Du gefühlt die einzige bist. Das ist wesentlich subtiler und sehr viel angenehmer, auch für viele Frauen, die eher introvertiert sind, sich so zu vernetzen. Du hast heute viel mehr Möglichkeiten in Verbindung zu bleiben, die über die reine physische Begegnung hinausgehen. 

Über weibliche Netzwerke und ihren Nutzen

Frauennetzwerke schaffen eine Sichtbarkeit für Frauen in der Branche. Wir halten den Finger in die Wunde. Das ist auch enorm wichtig, dass man nicht sagt: Ach, das mit den Weibern und so, hahaha. Es gibt verschiedene Facetten, die wir mit Netzwerken erfüllen. Und deshalb ist es essenziell, daran teilzunehmen. Und übrigens: Männer netzwerken jeden Tag und deren Netzwerke gab es die ganze Zeit. 

 

Über Partnerwahl und Aufgabenverteilung

Ich würde immer allen Frauen raten, die Karriere machen möchten, dass sie sich mit ihrem Mann/Partner oder Partnerin abstimmen: Reden und dann auch immer wieder den Dialog suchen, weil Dinge sich auch verändern und dann Hilfe suchen und nicht die Superheldin spielen und nach Hause kommen und dann noch dreimal die Waschmaschine voll laden und natürlich noch etwas kochen. Sonst sinkst Du um 23.30 Uhr ganz müde auf die Couch und dann ist nichts mehr mit Zweisamkeit, nachdem die Kinder schlafen. Daher mein ganz klarer Tipp: Holt Euch Unterstützung und Augen auf bei der Partnerwahl.

Über Mutterschaft und die Bedeutung für die Karriere

Das ist der entscheidende Knackpunkt, übrigens auch der entscheidende finanzielle Knackpunkt für jede Frau, Mutter zu werden. Und das betrifft auch die Karriere. Wie geht es, wie macht man das mit der Kinderbetreuung, wie offen ist der Arbeitgeber? Und wir stellen fest, dass es auch heute immer noch uneinsichtige Arbeitgeber gibt. Die haben dann aber bald keine Arbeitnehmerinnen mehr und im Übrigen auch keine Arbeitnehmer, weil auch die Väter gerne in der Kinderbetreuung involviert sind. Die modernen Frauen fordern das eben auch zu Recht ein, dass sie hier nicht das Ding alleine wuppen müssen.

Previous
1/3
Next
Auch interessant
Schuldennot wächst „Gerade junge Menschen überschätzen ihre finanzielle Leistungskraft“
Immer mehr Menschen hängen in den Miesen fest. Zu dieser Gruppe gehören ...
Aktiv und passiv Mit diesen ETFs, Fonds und Aktien kannst Du in das Thema Wasser investieren
Für Millionen Menschen ist Wassermangel Tag für Tag eine große Herausforderung. Und ...
Update bei Kryptowährung Ethereum Ethereum-Merge - Was steckt eigentlich dahinter?
Es hat geklappt. Der Merge, das technische Mega-Update der Krypto-Plattform Ethereum, das ...
Mehr zum Thema
Ein Koffer voller Geld
ETF-Musterdepots für Einsteiger Draufgänger, Normalo, Angsthase? So baust du dein Depot auf!
Der demografische Wandel sorgt dafür, dass unser staatliches Rentensystem an seine Grenzen ...
Pensionär im Urlaub
Wohnen, Reisen, Gesundheit Mit diesen 5 Aktien lässt Du die Demografie für Dich arbeiten
Der demografische Wandel stellt nicht bloß Deutschland vor große Herausforderungen. Die Geburtenraten ...
Der Weg aufs Treppchen
Ranking Die 10 Top-Aktien des Jahres 2022
Ukraine, Corona, Energieschock, Rezession und Zinswende: Krisenherde, soweit das Auge reicht! Die ...
Hier findest du uns