LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in Recht & SteuernLesedauer: 1 Minute

MFS Meridian Funds Bafin verlangt Geldbuße

Sitz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Bonn.
Sitz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Bonn. | Foto: Bafin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat eine Geldstrafe in Höhe von 200.000 Euro gegen MFS Meridian Funds (MFS) festgesetzt. Laut der Behörde hat MFS Stimmrechtsmitteilungen nicht rechtzeitig eingereicht und damit gegen Paragraf 33 Absatz 1 Satz 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) verstoßen.

MFS hat sich gegenüber der Redaktion nicht zu dem Vorfall geäußert.

Tipps der Redaktion
Foto: Bafin verbietet Mitarbeitern Handel mit Aktien
Vorwürfe nach Wirecard-SkandalBafin verbietet Mitarbeitern Handel mit Aktien
Foto: Bafin gibt Antworten zur EU-Offenlegungsverordnung
Taxonomie-Übereinstimmung und Co.Bafin gibt Antworten zur EU-Offenlegungsverordnung
Foto: Vor diesen Finanzdienstleistern warnt aktuell die Bafin
Schlimme Finger im August 2022Vor diesen Finanzdienstleistern warnt aktuell die Bafin