Gemeinsame Fondspolice von Victoria und HVB

Die Victoria Lebensversicherung bietet ab heute eine neue fondsgebundene Rentenversicherung an: Die HVB Aktivrente ist das erste Gemeinschaftsprojekt des Kölner Versicherers aus der Ergo-Gruppe mit der Münchner Hypovereinsbank (HVB). Die HVB Aktivrente gibt es in den drei Produktvarianten Global, Eco und Strategie.

Bei der Produktvariante Global investiert die Gesellschaft in den Pioneer Global Select (WKN: A0M J4R). Dieser Fonds investiert weltweit in Firmen aus allen Branchen. Die HVB Aktivrente Eco bezieht sich auf den Global Ecology (WKN: A0M J48) von Pioneer. Das ist ein Fonds, der nur in Unternehmen für Umwelttechnologie investiert. 

Geringer ist die Aktienquote bei der Strategie-Version. Sie ist damit etwas für konservative Anleger. Der internationale Global Select macht nur 60 Prozent des Fondskorbes aus, in den die Fondspolice investiert. 20 Prozent  wandern in den Pioneer S. F. Commodities (WKN: A0M J6G). Er bildet die Wertentwicklung eines Index für börsennotierte Waren und Rohstoffe ab. Ein weiteres Fünftel entfällt auf den Pioneer Total Return (WKN: A0M J5F). Hier stecken mindestens zwei Drittel des Fondsvermögens in Anleihen und in Geldmarktpapieren. 

Die HVB Aktivrente gibt es auch als Riesterrente. Hierbei beträgt die monatliche Mindestsparrate 20 Euro, ansonsten sind es 25 Euro. Als Einmalanlage müssen mindestens 5.000 Euro investiert werden. Außerdem sind Sonderzahlungen möglich. Entnahmen sind ab dem vierten Versicherungsjahr möglich. Der Rentenbeginn kann vorgezogen beziehungsweise nach hinten verschoben werden. Der Versicherte kann sich die Versicherung vollständig oder in Teilen auszahlen lassen.

Mehr zum Thema