Lesedauer: 1 Minute

Partnerschaftsvertrag bis 2028 Generali und Vitality verlängern Kooperation vorzeitig

Fitness mit Tracker
Fitness mit Tracker: Das Programm Generali Vitality soll Kunden für jeden Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen und aktiveren Leben belohnen. Der anbietende Versicherungskonzern und die hinter dem innovativen Daten-Management stehende Geschäftseinheit der Discovery Group haben ihre Partnerschaft in Europa jetzt vorzeitig verlängert. | Foto: Foto von Anastasia Shuraeva von Pexels

Die Generali verlängert ihre Partnerschaft mit der Vitality Group in Kontinentaleuropa. Bereits seit sieben Jahren hält die globale Versicherungsgruppe aus Mailand die Rechte an deren Gesundheits- und Wellness-Programm Viality, das es auch in Kombination mit bestimmten Versicherungsprodukten der Generali Deutschland Gruppe gibt. Es soll Kunden für jeden Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil belohnen. Bereits 2016 wurde Generali Vitality in Deutschland und anschließend in Frankreich und Österreich eingeführt. Seit Juni ist es auch in ganz Spanien verfügbar.

Die beiden Unternehmen haben sich nun verpflichtet, ihre Partnerschaft bis Ende 2028 fortzusetzen und das Programm noch in diesem Jahr auf Italien auszudehnen. Im kommenden Jahr folge dann der Start in der Tschechischen Republik und Polen. Das spanische und das italienische Programm beinhalten eine sogenannte Solidaritätskomponente: Kunden können die im Rahmen des Programms erzielten Prämien an die Initiative „The Human Safety Net“ spenden. Deren ist Ziel es, das Leben von Menschen in prekären Lebensumständen zu verbessern.

Mehr zum Thema
Urteil am LG HamburgMakler haftet bei unzureichendem Versicherungsschutz
KooperationDieses Joint Venture von Axa soll Telemedizin vorantreiben
Veränderte EinstellungspolitikLloyd’s will diverser werden