Christopher Lees ist Co-Manager des Global Select von J O Hambro Foto: JOHCM

Tür auf

Aktienfonds von J O Hambro ist wieder käuflich

Jetzt darf jeder wieder rein: Die Londoner Fondsboutique J O Hambro Capital Management hat ihren globalen Aktienfonds JOHCM Global Select (ISIN: IE00B3DBRP41) wiedereröffnet.

Sie hatte den Fonds im Frühjahr 2016 für neue Anleger geschlossen (Soft Closing), nachdem er zeitweise mehr als 2,5 Milliarden Euro schwer war. Heute sind es 2,1 Milliarden Euro.

„Wir möchten eine kleine und ausgewählte Gruppe von langfristigen Investitionspartnern ansprechen. Die Liquidität unseres Fonds ist nach wie vor ausgezeichnet und wir glauben, dass er im hart umkämpften Wettbewerb globaler Aktienfonds weiterhin Mehrwert liefern kann“, sagt Christopher Lees, der den Fonds gemeinsam mit Nudgem Richyal managt.

Ziel des Fonds ist es, den breiten Markt mit einer Kombination aus Bottom-up-Aktienresearch und Top-down-Makroresearch zu schlagen. Mit 30 bis 60 Titeln kann man das Portfolio in Anbetracht der Fondsgröße als durchaus konzentriert bezeichnen.

Wobei sich die Geldzuflüsse mit dem Erfolg erklären lassen. Auf Sicht von zehn Jahren lieferten die Manager ein Plus von 13,6 Prozent pro Jahr ab. Die Morningstar-Vergleichsgruppe erreichte lediglich 9,6 Prozent.

Mehr zum Thema
Soft ClosingJOHCM schließt Milliardenfonds für neue Anleger Neuer Investment-DirektorJO Hambro wirbt M&G-Manager Aled Smith ab FondsporträtSo managt James Syme den JO Hambro Global EM Opportunities