Großinvestor George Soros hat sich von den meisten seiner Anteile an Barrick Gold getrennt. Foto: Getty Images

Großinvestor George Soros hat sich von den meisten seiner Anteile an Barrick Gold getrennt. Foto: Getty Images

George Soros

Star-Investor verkauft größte Gold-Aktienposition

Der legendäre US-Investor George Soros hat einen Großteil seiner Anteile an dem kanadischen Goldbergbau-Unternehmen Barrick Gold offenbar wieder verkauft. Die Aktie des Unternehmens hatte seit Jahresbeginn stark zugelegt: Der Kurs stieg von etwa 7 Euro zu Jahresbeginn auf über 20 Euro im Juli und August an. Nach Informationen des Wirtschafts-Nachrichtendienstes Bloomberg verkaufte Soros im zweiten Jahresquartal 18,3 Millionen seiner Anteile an Barrick Gold – ehemals die größte bekannte Aktienposition im Portfolio des bekannten Großinvestors.

Stattdessen setzt Soros, der sich mit erfolgreichen Wetten, beipielsweise gegen das britische Pfund im Jahr 1992, international einen Namen gemacht hat, in anderer Form auf Gold: Laut Bloomberg kaufte er 240.000 Anteile an dem Gold-ETF SPDR Gold Trust, der den Preis des Edelmetalls abbildet. Bereits im ersten Jahresquartal war bekannt geworden, dass sein Unternehmen Call-Optionen auf über eine Million Anteile an dem ETF erworben hatte.

In jüngster Zeit ist Soros mit pessimistischen Statements über die weitere Marktentwicklung hervorgetreten. So hat der Investor den Umfang seiner Wette gegen den US-Index S&P500 seit Jahresbeginn verdoppelt. Nach Angaben des US-amerikanischen Wall Street Journal hält Soros mittlerweile rund 4 Millionen Put-Optionen auf einen ETF, der den Index abbildet.

Mehr zum Thema