Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

„Geprüfter Honorarberater IFH“ startet im Januar

//
Die Prüfungsordnung wurde vom Institute of Financial Consulting IOFC in Neumünster verabschiedet. Dessen Beiratsmitglieder betonen, dass die Hauptschwierigkeit des Finanzberaters bei der Umsetzung der Honorarberatung weniger in Fachkenntnissen, sondern vielmehr in der betriebswirtschaftlichen Umsetzung eines gegenüber der Provisionsvermittlung stark geänderten Geschäftskonzeptes liegt.

Die Fortbildung zum „Geprüften Honorarberater IFH“ soll daher auf bereits etablierten fachlichen Fortbildungen wie etwa dem „Fachwirt für Finanzberatung (IHK)“ aufbauen. Weitere Basisqualifizierungen können über den Prüfungsausschuss beim IOFC anerkannt werden.
Die Fortbildung schließt mit einer 90-minütigen schriftlichen Prüfung, die quartalsweise an bundesweit an fünf Prüfungsstandorten angeboten wird. Die Prüfung führt die Berliner bbw Akademie durch. Der Lehrgang wurde von der IFH entwickelt, einer Tochtergesellschaft des Verbunds Deutscher Honorarberater VDH GmbH. Die Fortbildung kostet 800 Euro inklusive Umsatzsteuer. Die Prüfungsgebühren liegen bei 107 Euro pro Prüfungstag

Über Konzept berichtete DAS INVESTMENT.com hier.

Mehr zum Thema
IFH bietet neuen Lehrgang für Honorarberater anVDH GmbH gründet Wissensforum zur Honorarberatung Honorarberater: VDH geht gegen Konkurrenz vor