Themen
TopThemen
Fonds
Datentools
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Gerät der Bitcoin-Kurs mal wieder unter Wasser, sollen Anleger das künftig mit dem neuen Amun-Zertifikat nutzen können. | © Getty Images Foto: Getty Images

Gewinne aus Verlusten

Schweizer Firma legt Short-Zertifikat auf Bitcoin auf

Der Schweizer Finanzdienstleister Amun bringt ein Zertifikat an die Schweizer Börse, mit dem man auf einen fallenden Kurs der Digitalwährung Bitcoin wetten kann. Das 21Shares Short Bitcoin ETP (ISIN: CH0514065058) ist ein sogenanntes Exchange Traded Product (ETP), also ein börsennotiertes Wertpapier. Emittent ist Amun selbst.

Der Preis des Zertifikats soll börsentäglich prozentual so stark steigen, wie der Bitcoin-Kurs fällt, und umgekehrt. Wobei Gewinne und Verluste abends stets zurückgesetzt werden, Bitcoin und Short-Zertifikat beginnen also jeden Morgen ihre Entwicklung bei null Prozent. Damit können Anleger über eine ganz normale Position im Portfolio gegen den Bitcoin spekulieren oder bestehende Positionen absichern.

Die Managementgebühr liegt bei 2,5 Prozent im Jahr. Hinzu kommen eventuelle Leihgebühren, die bei Leerverkäufen normalerweise anfallen.

nach oben