Gib mir 4,75

Sichere fünf Prozent Rendite gibt es fast nirgends mehr. Ein LBBW-Zertifikat bietet immerhin 4,75 Prozent für drei Jahre, solange fünf westeuropäische Länder ihre Schulden weiter bedienen – also fast ohne Risiko

Mit Staatsanleihen und Schatzbriefen lässt sich kaum noch etwas verdienen, und dank massiver Zinssenkungen der Zentralbanken werden auch Tages- und Festgeldangebote zusehends unattraktiver. Immerhin fünf Institute bieten derzeit noch einen Zinssatz von 5 Prozent bei einer Anlagedauer von einem Jahr. Unwahrscheinlich ist aktuell indes, dass sich Geld auch Anfang 2010 noch zu den gleichen Konditionen anlegen lässt. Neu- und Folgeabschlüsse werden dann, bei einem prognostizierten Leitzins der Europäischen Zentralbank von unter 2 Prozent, deutlich magerer ausfallen. Da sind die 4,75 Prozent, die das Synthia Premium Europa Staatsanleihen Zertifikat der Landesbank Baden Württemberg (LBBW) für die kommenden drei Jahre jährlich zahlen soll, ein faires Angebot.

Das Papier funktioniert wie andere Zertifikate der Synthia-Reihe und die vergleichbaren Colibri- und Cobold-Zertifikate von Commerz- und DZ Bank. Es sind Credit Linked Notes, eine Art Kreditderivat: Zins und Rückzahlung sind an die Zahlungsfähigkeit von Anleiheemittenten gekoppelt. Anders als bei den meisten Colibris, Cobolds und Synthias liegen dem neuen Papier aber keine Unternehmensanleihen, sondern Staatsanleihen zugrunde. Voraussetzung für die jährliche Zinszahlung ist, dass bei den hierfür ausgewählten fünf europäischen Staaten kein so genanntes Kreditereignis eintritt: Kann eines der Länder Dänemark, Großbritannien, Österreich, Schweden oder Spanien innerhalb der Laufzeit bis zum 20. März 2012 seinen Verpflichtungen gegenüber den Anleihebesitzern nicht nachkommen, fällt auch der Zertifikatezins aus. Neben diesem Szenario, in dem eines der Länder Zinsen nicht zahlt oder die Anleihe nicht zum vorgesehenen Zeitpunkt tilgt, gilt auch eine Restrukturierung der Schulden als Kreditereignis.

Beides ist trotz der Finanzkrise äußerst unwahrscheinlich. Zwar zahlen Investoren mittlerweile eine teilweise deutlich höhere Risikoprämie für Anleihen der genannten Länder als vor Jahresfrist. Doch der Aufschlag gegenüber deutschen Bundesanleihen fällt mit rund 0,8 Prozentpunkten für österreichische und spanische Anleihen äußerst moderat aus. Mit dem typischen Risiko anderer Colibri- und Cobold-Zertifikate, die im vergangenen Herbst reihenweise der Lehman-Pleite zum Opfer fielen, hat das nichts zu tun.


Synthia Premium Europa Staatsanleihen
Emittent        LBBW
WKN             LBW0JA
Kupon             4,75 Prozent
Laufzeit        bis 20. März 2012
Zeichnungsfrist        bis 6. Februar 2009