Quelle: Rama

Quelle: Rama

Glanzleistung auf Strümpfen: Carmignac spielt in Hamburg

//
Die amerikanisch-französische Band Moriarty hat gestern Abend in Hamburg ihr neues Album „The Missing Room“ vorgestellt. Eine Glanzleistung – auch von Charles Carmignac (33), Sohn des legendären Vermögensverwalters Edouard Carmignac.

Was sein Vater an den Finanzmärkten kann, beweist Charles an der Gitarre. Beide sind Meister ihres Fachs. Charles gern auf Strümpfen, die Schuhe zieht er bei Konzerten lieber aus, Vater Edouard immer in tadellosem Zwirn. Anders als seine Schwester Maxime wollte Carmignac Junior Redakteurin Astrid Lipsky leider kein Interview geben - Finanzjournalisten sind ihm wahrscheinlich eher suspekt. Der Abend bekommt von Lipsky dennoch die Bestnote AAA.

Verlieren dürfte die Bestnote indes bald die Heimat von Carmignac Senior, heißt es im aktuellen Marktausblick von Carmignac Gestion. Frankreich dürfte schon bald herabgestuft werden. Das Land sei mit 85 Prozent seines Bruttoinlandsproduktes verschuldet, 70 Prozent davon werde von ausländischen Investoren gehalten. Und auch das Handelsdefizit sei mit 75 Milliarden Euro enorm hoch. Ein Haushaltsüberschuss, um die Schulden abzubezahlen, sei zudem nicht in Sicht. 

Mehr zu Moriarty: Charles Carmignac ist eines der sechs Bandmitglieder. Mit dabei sind Sängerin Rosemary Standley, Stephan Zimmerli (Kontrabass, Gitarre), Thomas Puéchavy (Mundharmonika), Vincent Talpaert (Schlagzeug) und Arthur Gillette (Gitarre, Klavier, Percussion). Der Bandname geht auf die Figur des Dean Moriarty aus dem Roman „Unterwegs“ des amerikanischen Schriftstellers Jack Kerouac zurück. Moriarty und der Erzähler Sal Paradise reisen durch die USA und Mexiko und geben sich dem Rausch, den Frauen und dem Jazz hin. Sex, Drugs ‚n‘ Jazz. Die Musik: Eine Mischung aus Country, Blues und traditioneller irischer Musik.

Hören Sie doch mal rein:
>> Mehr zu Moriarty unter www.moriartyland.net
>> Mehr zu Carmignac Senior und seinen Produkten unter www.carmignac.de

Mehr zum Thema
Carmignac mit neuem Deutschlandchef Fondspolicen mit Vermögensverwaltern, Sachwerten und Beteiligungen Carmignac-Manager exklusiv: „Die EZB sollte expansiver werden“