LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in NewsLesedauer: 1 Minute

Gleichberechtigung Frauen mit fast 430 Euro weniger Rente im Monat als Männer

Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil bei einer Demonstration anlässlich des Equal Pay Day in Berlin im vergangenen Jahr: Bei der Rente sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen noch groß.
Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil bei einer Demonstration anlässlich des Equal Pay Day in Berlin im vergangenen Jahr: Bei der Rente sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen noch groß. | Foto: Tobias Schwarz / AFP / Getty Images

Frauen hierzulande müssen mit deutlich weniger Rente auskommen als Männer. Der Unterschied liegt monatlich im Schnitt bei 430 Euro – Frauen bekommen also durchschnittlich rund 36 Prozent weniger Rente. Das zeigt eine Studie der Dekabank.

Die Männer erhielten danach monatlich eine Rente von rund 1.180 Euro, bei den Frauen waren es nur 755 Euro. „Aus der Lohnlücke im Arbeitsleben entwickelt sich im Alter eine Rentenkluft“, sagte Gabriele Widmann, Volkswirtin bei der Dekabank, laut eines Berichts des Mannheimer Morgen bei der Vorstellung der Studie in Frankfurt.

Fast 60 Prozent der Frauen sind mit ihrer Altersvorsorge daher auch eher unglücklich. Als Lösung bliebe den Damen nur, sich noch intensiver um die Aufstockung der eigenen Rente zu kümmern, so die Volkswirtin weiter.

Ein etwas anderes Bild zeigt sich in den neuen Bundesländern. Weil Frauen dort eher ununterbrochene Karrieren vorweisen können, liegt die Rente der Damen dort um rund 30 Prozent höher.

Tipps der Redaktion
Foto: Kleinleins Riester-Studie bringt Versicherer in Rage
„Geld besser unters Kopfkissen“Kleinleins Riester-Studie bringt Versicherer in Rage
Foto: Nur knapp die Hälfte der Riester-Sparer erhält die volle Zulage
Riester-FörderungNur knapp die Hälfte der Riester-Sparer erhält die volle Zulage
Foto: Frauen mit großem Nachholbedarf bei Absicherung
Grafik der WocheFrauen mit großem Nachholbedarf bei Absicherung