Globale Aktienfonds: Fünf Manager mit weißer Weste

//
Vier der fünf Fonds, die bis zum Stichtag 10. Oktober für ihre Anleger ein Plus herausholten, setzen auf Markenartikler oder auf Aktien mit einer möglichst hohen und stabilen Dividendenrendite.

Der Spitzenreiter Federated Strategic Value Equity erzielte seinen Erfolg allerdings nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit: Dort beträgt das Volumen mangels Vertrieb derzeit lediglich 300.000 Euro. In den USA betreut Federated-Manager Walter C. Bean allerdings in einem Parallelfonds mehr als 2 Milliarden Euro. Eine zunächst ähnliche Strategie verfolgen Björn Burkhardt und Philipp Stein.

Die Gründer der Nürnberger Vermögensverwaltung Quants wählen für ihren 6 Millionen Euro großen Quants Multistrategy mit Hilfe eines Computerprogramms exakt 30 Aktien aus, die in punkto Bewertung, Gewinnwachstum, Dividendenrendite oder Return on Equity aus dem weltweit beobachteten Universum von 10.000 Titeln herausragen. Sendet ein parallel geschaltetes Trendfolgeprogramm jedoch Verkaufssignale, sichern sie ihr zeitversetzt im Abstand von jeweils drei Monaten neu zusammengestelltes Portfolio zu 100 Prozent mit Optionen ab. Letzteres ist bereits seit April der Fall.

>>Vergrößern


Weitere Besonderheit des Ende 2008 aufgelegten Fonds: Da er zunächst primär die eigenen Vermögensverwaltungskunden vor der Abgeltungssteuer schützen sollte, begann die Investitionsphase auf deren Wunsch hin erst Anfang 2010.

Abgeschlagen am Ende des Feldes rangiert der bis Anfang 2011 recht gut gelaufene Global Trend Equity OP. Dessen Berater Klaus Schneider von der Ingolstädter Vermögensverwaltung Globalinvest entschied im Sommer angesichts der erneuten Zuspitzung der internationalen Schuldenkrise, große Teile des Fondsvermögens statt in auf Euro lautenden Cash-Positionen lieber in die Aktien systemrelevanter Banken zu investieren. Eine Strategie, die bislang überhaupt nicht aufging – an der Schneider im aktuellen Umfeld aber festhalten will.

>>Vergrößern


Mehr zum Thema
Ranking: Diese Aktienfonds überstanden die Horrorwoche