Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Schnitt durch 14 Millionen Yen (111.000 Euro): Der zu Januarbeginn auf der traditionellen Thunfischauktion in Tokio versteigerte Blauflossenthunfisch wird portioniert. In Japan lassen sich derzeit aussichtsreiche Aktientitel finden. | © Getty Images

Globale Dividendenstrategie

Kursrückgänge zum Einstieg nutzen

//

Ein turbulentes Jahr klingt aus. Für die Finanzmärkte waren 2016 nicht nur die wirtschaftlichen Entwicklungen entscheidend, sondern vor allem politische Ereignisse sorgten für ein stetes Auf und Ab an den Börsen. „Zu Beginn des Jahres stand die Angst vor einer Deflation im Vordergrund. Weltweit waren die Aktienmärkte Schwankungen unterworfen“, erinnert Daniel Roberts, der bei Fidelity globale Dividendenstrategien managt. Schon im Frühjahr setzte dann eine Erholung ein. Die langfristigen Zinsen sanken weiter. Auf der Suche nach alternativen Ertragsquellen blieben anleiheähnliche Aktien von soliden Unternehmen mit nachhaltigen Dividenden eine gern genutzte Alternative.

Japan und Europa vernünftiger bewertet

„Die zweite Jahreshälfte stand deutlich stärker unter dem Eindruck einer Reflationierung der Wirtschaft“, so Roberts. Neben der Notenbankenpolitik sollen fiskalpolitische Maßnahmen Deflationsängste endgültig vertreiben und die Inflation wieder nach oben bringen. Das hat dazu geführt, dass der Finanzsektor und zyklische Branchen zuletzt die Führung an den Aktienmärkten übernommen haben. „Vor dem Hintergrund einer durchgreifenden Neubewertung und steigenden Zinserwartungen trauen Anleger sich wieder in riskantere Marktsegmente wie Technologie- und Energieaktien“, erklärt Roberts.

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat die reflationären Tendenzen verstärkt. So hat Trump umfangreiche Steuererleichterungen und Infrastrukturmaßnahmen angekündigt. Von diesem profitieren insbesondere US-Unternehmen, die sich auf den heimischen Markt fokussieren. Roberts: „Amerikanische Finanz- und Industriewerte waren nach der Wahl gefragt. Die Märkte in Europa, Japan und vor allem die Schwellenländer hingegen legten den Rückwärtsgang ein.“

Qualität wieder etwas günstiger zu haben

Ebenfalls auf der Verkaufsliste standen Qualitäts- beziehungsweise anleiheähnliche Aktien. Besonders nach dem kräftigen Anstieg der langfristigen US-Zinsen, der auch die Anleiherenditen anderer Märkte in seinen Sog zog, verloren die defensiven Aktien damit relativ gesehen an Attraktivität und wurden mitunter wahllos verkauft. Roberts sieht darin eine gute Gelegenheit zu günstigeren Preisen nachzukaufen. „Einige Aktien werden nach den Kursverlusten mit deutlichen Abschlägen gegenüber dem Markt gehandelt“, so der Experte.

Roberts achtet bei der Aktienanalyse auf eine hohe Qualität der Unternehmen. Von diesem Fokus will er nicht abrücken: „Wegen zunehmender Schwankungen kommt es jetzt mehr denn je darauf an, langfristig zu denken und immer wieder deutlich zu machen, dass Qualität für uns oberste Priorität hat.“ Da in vielen Märkten der Zyklus bereits vorangeschritten ist und die Bewertungen der Aktien entsprechend hoch sind, gelte es besonders, Verlustrisiken zu begrenzen.

Für Roberts spricht dieses aktuelle Umfeld für eine Anlage in Unternehmen mit soliden Geschäftsmodellen, guten Bilanzen und vernünftigen Bewertungen. Unternehmen mit diesen Merkmalen findet er zum Beispiel im Konsum- und Gesundheitssektor. „Trotz der jüngsten Kursrückschläge in diesen beiden Branchen werden wir unseren Ansatz nicht ändern. Wir sind fest überzeugt, dass wir über einen Marktzyklus hinweg von unserer Positionierung profitieren werden“, so der Fondsmanager.

Europa und Japan scheinen attraktiver als USA

Wenn er auf die Regionen schaut, hält er insbesondere Europa und Japan für attraktiv und rechnet damit, dort aussichtsreiche Unternehmen zu finden, die genug verdienen, um nachhaltige Dividenden zu zahlen. „Die Bewertungen dort sind verglichen mit den USA und dem Gesamtmarkt und gemessen an den langjährigen zyklisch bereinigten Kurs-Gewinn-Verhältnissen auf einem vernünftigeren Niveau.“

Grundsätzlich gefallen Roberts Unternehmen mit Wettbewerbsvorteilen aufgrund starker Marken und Vertriebsnetzen mit bester Aussicht auf nachhaltige oder wachsende Gewinne sowie soliden Dividenden. Roberts: „Solche Unternehmen sollten besser als andere mit dem turbulenten Wirtschaftsumfeld zurechtkommen.“

Weitere Informationen finden Sie hier.

„Dieses Dokument ist nur für professionelle Kunden und nicht für Privatanleger bestimmt“

Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokumentes „Wesentliche Anlegerinformationen" und des veröffentlichten Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes. Sie erhalten diese Unterlagen in Deutschland kostenlos über FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main, oder www.fidelity.de. Privatkunden können die zuvor genannten Unterlagen kostenlos bei der FIL Finance Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main, oder über www.fidelity.de anfordern. FIL Investment Services GmbH und FIL (Luxembourg) S. A. veröffentlichen ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilen keine Anlageempfehlung. Das Research und die Analysen, die in diesem Dokument enthalten sind, wurden von Fidelity International für die eigenen Investmentaktivitäten erstellt. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen beziehen sich auf den Tag der Veröffentlichung und können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern. Aus externen Quellen bezogene Informationen werden für zuverlässig gehalten, doch ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit kann nicht garantiert werden. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine zuverlässigen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das F-Symbol sind Markenzeichen von FIL Limited. MK8980

nach oben