Lesedauer: 2 Minuten

Glows Gedanken: Nicht jeder Index taugt als Basiswert für ETFs

Detlef Glow, Leiter der Lipper-Fondsanalyse
Detlef Glow, Leiter der Lipper-Fondsanalyse
Derzeit sind weltweit über 100 Anbieter in der Indexkonstruktion aktiv, wobei Barclays Capital Indices, MSCI Barra und S&P den Markt beherrschen. Viele dieser Indexanbieter haben gezeigt, dass sich mit dem Verkauf von Indexlizenzen für börsengehandelte Produkte viel Geld verdienen lässt.

Daher ist anzunehmen, dass sich die Anzahl der Indexanbieter und der verfügbaren Indizes schon allein auf Grund des Wachstums des ETF-Segmentes weiter erhöhen wird. Zudem dürften die weitere Erschließung von neuen Anlageklassen und der Ausbau der bestehenden dazu führen, dass die Anzahl der verfügbaren Indizes deutlich ansteigt.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Tipps der Redaktion
Fonds-Awards: ETFs brauchen eigene Preise
Drehtür Fondsmarkt: Auflegen wegen der Steuer, schließen wegen der Krise
Mehr zum Thema