Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Goldbarren sind bei Privatanlegern sehr beliebt.

Goldbarren sind bei Privatanlegern sehr beliebt.

Gold als Wertanlage beliebter denn je

//
Deutsche Privatanleger besitzen momentan 8.000 Tonnen Gold – mehr als jemals zuvor. Dies entspricht 5 Prozent der jemals geförderten Menge an Gold. Das geht aus einer Studie des Edelmetallkonzerns Heraeus hervor.

Ein Drittel der deutschen Privatpersonen zählt Gold unbedingt zu einer langfristigen Anlagestrategie. Daher wollen 85 Prozent der deutschen Goldbesitzer auch in Zukunft ihr Gold behalten. Für sie ist Gold also bei weitem kein Spekulationsobjekt. Vielmehr gab jeder dritte Goldbesitzer an, dass er Gold hauptsächlich als Schutz vor Finanzkrisen kauft.

66 Prozent der Befragten kaufen Gold am liebsten direkt bei der Bank – und das mit Bargeld. Die massiv im Internet neu auftauchenden Online-Handelsplätze für Edelmetalle sind dagegen noch nicht so beliebt. Nur 12 Prozent der Befragten können sich vorstellen, auch online Gold zu kaufen.

Erstaunlich ist hingegen, dass mehr als die Hälfte aller Studienteilnehmer ihr Gold zu Hause aufbewahren. Der kleinere Teil der Deutschen wählt also das Bankschließfach als Aufbewahrungsort.

Mehr zum Thema
„Bei Gold und Silber erwarten wir 2013 neue Höchststände“
„Gold ist kein Ersatz für konservative Anlagen“
Vermögensverwaltung im Fonds: Die besten VV-Fonds
nach oben