Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Empire State Bulding. Quelle: Stefan Schuster/Pixelio

Empire State Bulding. Quelle: Stefan Schuster/Pixelio

Gold für grünes Empire State Building

//
Der Umbau bringt einen um 38 Prozent reduzierten Energieverbrauch mit sich, die Energiekosten verringern sich nach Angaben von  Jones Lang Lasalle um rund 4,4 Millionen Dollar pro Jahr. Damit amortisieren sich die Umbaukosten nach drei Jahren. Das Immobilienberatungsunternehmen leitete eine Studie zur Durchführbarkeit der Zertifizierung nach LEED-Standard.

Über die Energieeffizienz hinaus haben zudem unter anderem die Verwendung von Teppichböden aus recyceltem Material sowie die Installation von Ultra-Niederdruck-Armaturen in den Sanitäreinrichtungen des Gebäudes zur Zertifizierung in Gold beigetragen.

Das Empire State Building ist seit Januar 2011 CO2-neutral, da der Betreiber einen Emissionsausgleich von 55 Millionen Kilowattstunden erneuerbarer Energie gekauft hat.  

Mehr zum Thema
Studie: Green Buildings sind keine Öko-Liebhaberei
13 Milliarden Euro für Öko-Häuser: Nachhaltige Immobilien sind gefragt
Immo-Zertifikate: Breeam, Leed & Co.
nach oben