LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
Aktualisiert am 15.12.2023 - 20:08 Uhrin Gold & EdelmetalleLesedauer: 10 Minuten

Interview mit Mirko Ranno und Ronald Stoeferle „Bei Gold steht uns das Beste noch bevor“

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

DAS INVESTMENT: Gold erlebte dieses Jahr eine bemerkenswerte Rally. Was sind die Gründe dafür?

Mirko Ranno: Ich bin darüber selbst überrascht. Hätte man mich vor ein paar Jahren gefragt, wenn die Realzinsen in diesem Tempo steigen, dass wir dann bei Gold über 2.000 US-Dollar stehen, das hätte ich nicht geglaubt. Das war wirklich eine Überraschung. Aber ich glaube, es kommen viele strukturelle Themen zusammen, die das Ganze beflügeln: Zunächst die hohe Inflation, die Verschuldungssituation, die geopolitische Unsicherheit und natürlich auch starke Zentralbankkäufe. Allen voran aus den Schwellenländern, die diese Rally ein Stück weit vorantreiben. Deshalb denke ich: Bei Gold steht uns das Beste noch bevor. Denn wir haben weiterhin hohe Opportunitätskosten, hohe Zinsen und die werden nicht ewig aufrechterhalten bleiben. Dann wird's wirklich spannend.

Das Beste steht uns noch bevor. Sie waren neulich auf der Dubai Precious Metal Konferenz....

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.